Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Authentisch leben wie vor 1000 Jahren auf der Burg Mildenstein in Leisnig
Region Döbeln Authentisch leben wie vor 1000 Jahren auf der Burg Mildenstein in Leisnig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 08.06.2019
Mit der Interessengruppe „Burgalltag“ erleben ab Sonntag die Gäste der Burg Mildenstein mittelalterlichen Alltag. Quelle: Steffi Robak
Leisnig

Ab Sonntag finden sich Besucher der Burg Mildenstein dort eine Gruppe von Menschen wieder, die eine Woche lang auf der Burg so leben, wie es zu Zeiten des Mittelalters gewesen sein könnte. Die Burg erwacht zum Leben.

Einmal jährlich, zu Pfingsten, mietet die Interessengemeinschaft „Burgalltag“ für eine Woche die Burg Mildenstein, bezieht dortige Gemächer, entfacht die Küchenfeuer, übt sich mit Pfeil und Bogen sowie Schwert und Schild auf dem Burghof – lebt so authentisch wie möglich, um in diese Zeit möglichst authentisch einzutauchen.

Die Burgmannschaft will versorgt und beschäftigt sein. Sie besteht aus Mägden und Knechten, Kämpfern und Handwerkern. Dass tagsüber geführte standesgemäße Leben der etwa 40 Menschen starken Gruppe ist streng durchorganisiert, so wie es auf einer derartigen Burg im Mittelalter üblich war. Dabei hält ein Burgvogt alle Fäden zusammen. Helmut Kwiecinski teilt zum Beispiel die Kämpfer zur Wache ein und hält sie dazu an, ihre Fähigkeiten zu trainieren. Seine Frau Babette organisiert den Einsatz der Mägde und Knechte für die alltäglichen Arbeiten.

Außerdem sorgt sie dafür, dass sich alle zusammen die Regeln höfischen Benehmens aneignen. Für die Woche im Mittelalter finden sich die Burgbewohner vom „Burgalltag“ zumeist über das Internet zusammen. Man findet sich in der ganz Deutschland verbreiteten Reenactment-Szene.Die Burgbesucher können dies alles mit verfolgen. Folgendes erwartet die Besucher am Wochenende auf der Burg.

Am Pfingstsonntag und Montag gibt es 11 und 14 Uhr Familienführungen „Mit Frieder Berg unterwegs“. Die Burgherrin gibt Anleitung in mittelalterlichem Tanz. Am Pfingstmontag werden ab 11 Uhr Mildensteiner Klänge gespielt. Jeweils zur vollen Stunde greift Schattenfee Katja Neumann in die Saiten ihrer Harfe. Die Burg ist an allen Pfingstfeiertagen 10 bis 18 Uhr geöffnet, Führungen und Harfenkonzerte sind im Eintrittspreis inbegriffen.

Von Steffi Robak

Döbeln 30. Auflage soll die letzte sein - Ein letztes Picknick auf der Maylust

Christian Leopold und seine Mitstreiter haben 30 Mal nacheinander ein Pfingstpicknick auf der Maylust bei Wendishain organisiert. Auch in diesem Jahr ist wieder viel Los. In die Feststimmung mischte sich auch Wehmut. Einen Plan für nächstes Pfingsten hat Leopold bereits.

08.06.2019

Elterninitiative, Stadträte und Stadtmitarbeiter waren in den drei Ortsteilen auf Standortsuche für einen Spielplatz.

08.06.2019

Drei Katzenbabys hat Michaela Filla aus Roßwein jetzt vor dem sicheren Tod gerettet. Schon seit einem Jahr engagiert sie sich in der Katzeninitiative der Stadt, die sich um Streuner kümmert.

08.06.2019