Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Mittelalterliche Bastelstunden in Hartha
Region Döbeln Mittelalterliche Bastelstunden in Hartha
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 16.10.2018
Die Hortkinder im Kinderhaus Hartha sind im Bastelmodus. Die Ferienspiele drehen sich um die sagenumwobene Ritterfigur und seine aufregende Lebenswelt. Quelle: Sven Bartsch
Hartha

Mit Lanze, Schild und Spitzhut durch den goldenen Herbst. Im Kinderhaus Hartha tauchen die Ferienkinder ab in ein langes Zeitalter europäischer Geschichte. Das Mittelalter regiert in der Straße der Jugend. Da kommt der opulente Fundus der Bastelwerkstatt gerade gelegen. Sperrholzplatten, Papierbögen, jede Menge Farbe und Glitzer, Leder, Seidenbänder und alte Gardinen werden zu mittelalterlichem Werkzeug oder zu Burgfräulein-Schick verarbeitet. Mit der ein oder anderen Hilfestellung sägen und kleben sich die Schulkinder der 1. bis 4. Klasse ihre eigene kleine Ritterwelt zusammen.

Wer da was am liebsten macht, ist schnell klar: Die Mädchen betupfen und besprühen mit großer Geduld und Fingerspitzengefühl den festlichen Kopfschmuck und die Jungs tüfteln an kleinen Geldsäckchen und Schilden. Selbstverständlich dürfen vor allem auf den Schilden Farben und Formen nicht fehlen. So prangern bunte Hoheitszeichen der kleinen Ritter von der Apfelburg oder der Ritter vom Eichenhof auf ihren ganz persönlichen Wappen.

Am 12. Dezember geht es dann mit Sack und Pack auf die Burg Mildenstein zur Weihnachtsfeier; solange läuft das Projekt des Kinderhauses nämlich noch. Bis dahin kann und darf die Zahl der Requisiten aller fleißigen Nachwuchs-Ritter und Burgfräulein noch weiter wachsen, um dann im stilechten Ambiente vorgeführt zu werden.

Von Lisa Schliep

Seit Ende Juli lässt die Drogeriemarktkette Rossmann in Waldheim eine neue Filiale aus dem Boden stampfen. Zwischenzeitlich mussten teile des Fundamentes noch einmal herausgerissen werden. Mittlerweile wird am Rohbau gearbeitet.

15.10.2018

Bei bestem Herbstwetter erlebte das Kloster Buch einen sehr gut besuchten Bauernmarkt. Neben vielen Direktvermarkter verkaufte auch der Vertreter eines selten gewordenen Handwerks seine Produkte.

15.10.2018

Ohne Knicks oder einen ehrfurchtsvollen Kniefall kam am Sonntag niemand an der Torwache auf Burg Kriebstein vorbei. Die Wachen testeten jeden Besucher. Und wer nicht mitspielen wollte, musste Kniebeuge oder Liegestütze vorführen. Schließlich hielt gestern der Burgherr beim traditionellen Familientag auf Burg Kriebstein Hof.

14.10.2018