Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Mittelsachsen: Coronazahlen steigen rasant – auch wegen Familienfeiern
Region Döbeln

Mittelsachsen: Coronazahlen steigen – auch wegen Familienfeiern

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:57 21.10.2020
Die Coronazahlen im Landkreis sind wieder gestiegen. Quelle: imago
Anzeige
Mittelsachsen/Döbeln

Innerhalb eines Tages ist die Zahl der nachweislich mit dem Covid-19-Virus infizierten Menschen im Landkreis  Mittelsachsen von 618 auf 650 gestiegen. Im Raum Döbeln blieb die Zahl konstant, während im Altkreis Mittweida jetzt 225 Fälle (+11 zum Vortag) und im Altkreis Freiberg 287 Fälle (+21) bestätigt sind. Laut Intensivregister wird ein Patient derzeit in einer mittelsächsischen Klinik intensivmedizinisch behandelt.

Die rasant in die Höhe gehenden Fallzahlen sind auch auf Familienfeiern zurückzuführen, wie das Landratsamt informiert. Weitere Ansteckungen passierten auf Arbeit. Landrat Matthias Damm appelliert, die Mindestabstände einzuhalten, so schwer es falle, auch bei Familienfeiern. Damm betont: „Einen großen Teil kann jeder von uns leisten durch die Einhaltung der Hygieneregeln, wie regelmäßiges Händewaschen, durch Abstandhalten und durch das Tragen der Maske –  das Tragen der Maske in den Situationen, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann und natürlich wo diese Pflicht ist.“ Jetzt sei von allen wieder mehr Disziplin gefragt mit dem Ziel, dass sich die Ausbreitung verlangsame.

Anzeige

Der Richtwert des Robert-Koch-Institutes lag am Mittwochmorgen erneut bei über 35 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner. Deshalb hat der Landkreis eine Allgemeinverfügung veröffentlicht, die zunächst bis 2. November gelten soll. Für Hotels, Beherbergungsbetriebe sowie in der Gastronomie und für Sportstätten gilt es demnach, die Kontaktdaten der Besucher aufzunehmen und einen Monat aufzuheben. Aber auch bei Familienfeiern in Räumen von Dritten, bei Betriebs- und Vereinsfeiern sowie Veranstaltungen und Zusammenkünften im Öffentlichen Raum müssen die Daten der Gäste aufgenommen werden.

Veranstaltungen und Zusammenkünfte im öffentlichen Raum werden auf maximal 250 Personen begrenzt. Sämtliche vor dem 22. Oktober genehmigten Hygienekonzepte mit einer Besucherzahl von mehr als 250 Personen sind auf maximal 250 Personen zu begrenzen.

Die weiteren Regelungen sind: private Zusammenkünfte in der eigenen Häuslichkeit sind auf 25 Personen beschränkt; Zusammenkünfte im öffentlichen Raum sind nicht mehr mit wie bisher mit zehn, sondern mit bis zu fünf weiteren Personen zulässig; Familienfeiern in Räumen von Dritten sind mit maximal 50 Personen zulässig; Betriebs- und Vereinsfeiern sind mit maximal 25 Personen möglich. Versammlungen nach dem Sächsischen Versammlungsgesetz werden durch die Allgemeinverfügung nicht berührt.

Das Bürgertelefon für Fragen zu Corona ist wieder verstärkt nachgefragt. Die Telefonnummer lautet 03731 799-6249 und ist montags und mittwochs von 9 bis 15 Uhr, dienstags und donnerstags von 9 bis 18 sowie freitags von 9 bis 12 Uhr besetzt. Fragen werden auch per Mail über corona@landkreis-mittelsachsen.de beantwortet.

Für das Kreiskrankenhaus Freiberg und die Kliniken in Mittweida und Hartmannsdorf gilt ab sofort ein Besuchsverbot.

Von daz