Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Inzidenzwert über 35: Schärfere Corona-Maßnahmen in Mittelsachsen
Region Döbeln

Mittelsachsen: Verschärfende Maßnahmen gegen Corona

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 19.10.2020
Aktuell sind im Landkreis Mittelsachsen 590 laborbestätigte Fälle von Corona gemeldet.  Quelle: picture alliance/dpa
Anzeige
Mittelsachsen/Döbeln

Da am Wochenende der Landkreis Mittelsachsen die Marke von 35 Infizierten pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen überschritten hat, muss das Landratsamt eine Allgemeinverfügung erlassen. Geregelt wird darin beispielsweise, dass Familienfeiern in Gaststätten nur mit maximal 50 Personen stattfinden können und dass bei Betriebs- und Vereinsfeiern höchstens 25 Personen zulässig sind. Außerdem müssen beispielsweise Hotels und Gastronomiebetriebe die Daten von Gästen zur Nachverfolgung erheben. Wenn die Veröffentlichung der Allgemeinverfügung erfolgt ist, werde das Landratsamt entsprechend informieren, sagte André Kaiser, Pressesprecher der Behörde.

Bundeswehr hilft Gesundheitsamt

Das Gesundheitsamt des Landkreises Mittelsachsen meldete am Montag lediglich drei weitere positive Corona-Befunde an die Landesregierung. Somit registrierte die Behörde seit März 591 Fälle und erstellte in der Folge 2902 Quarantänebescheide. 2371 Personen haben die Quarantäne wieder verlassen. Zur Unterstützung des Gesundheitsamtes arbeiten seit Montag 13 Bundeswehr-Soldaten in der Behörde. Durchschnittlich 50 Tests werden vom Gesundheitsamt pro Tag vorgenommen. Unterstützt wird die Behörde vom Deutschen Roten Kreuz. Größere Testungen gab es in den vergangenen Tagen an der Grundschule Mohsdorf und einer Kita in Lichtenau. Die Ergebnisse liegen derzeit noch nicht vollständig vor. Derzeit läuft noch die Kontaktermittlung für den Hort in Mohsdorf. Dort wurde ein Kind positiv getestet.

Anzeige

Am Freitag hatte das Gesundheitsamt die Bewohner eines Wohnheimes im Waldheim getestet. Die Ergebnisse sind derzeit noch nicht bekannt.

Von Olaf Büchel