Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Mutige Fahrer in rollenden Kisten
Region Döbeln Mutige Fahrer in rollenden Kisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:45 02.09.2019
Spannende Rennen, einige Fahrten in die Strohballen und gut gelaunte Zuschauer gab es beim zweiten Seifenkistenrennen der Stadtwerke in Großsteinbach. Quelle: Sven Bartsch
Döbeln

Flotte Lotte, Käsehobel, Silberpfeil oder Paulchens Rennsemmel – die knapp 40 Seifenkisten, die am Sonnabend beim zweiten Seifenkistenrennen der Stadtwerke Döbeln in Großsteinbach mit insgesamt 51 Piloten am Start waren,hatten nicht nur originelle Namen. Sondern zum Teil auch originelle Technik. Die hatte Erik Lebelt, vom Beruf KfZ-Gutachter, am Morgen bei der Technischen Abnahme auf ihre Sicherheit geprüft. „Ich bin überrascht, wie sicher und technisch ideenreich Väter und Kinder gebaut haben“, sagt er. Einfache Stempelbremsen oder Trommelbremsen, direkte oder Seilzuglenkung, große oder kleine Räder und origineller Baustoffe sah der Techniker dabei. Helme waren obligatorisch. Und das war auch gut so, denn es gab einen Überschlag, bei dem außer einem Ellenbogenkratzer nichts passierte. Zudem landeten einige Fahrzeuge in den Strohballen, denn einige der Kurven wie die Mossbacher Schikane hatten es in sich.

Papa Markus Griebel hatte mit Sohnemann Ben (9) aus Wediplatten einen V8-Flitzer gebaut. „Nächstes Jahr kommen das noch Fliesen drauf“, sagt der selbstständige Fliesenleger lachend. Sohnemann Ben kam in der Kinderklasse gut ins Ziel. Bei Papa versagte in der ersten Kurve die Lenkung. Sieger wurden in der Kinderklasse Oskar Sonntag mit 1:34:85 Minuten. Bei den Neun- bis Zwölfjährigen gewann Leon Drescher mit 1:25:601. Franz Jentzsch kam mit 1:20:48 in der Jugendklasse als Schnellster ins Ziel. Sylvio Zymelka gewann mit Kitt die Erwachsenenklasse und die Kostümwertung. Marvin Köhler gewann mit seinem Sidecar in 1:12:04 die offene Klasse, vor seinem Vater Peter Köhler. Die beiden Zschopauer fahren seit 2005 deutschlandweit Seifenkistenrennen. Emmy Portig, Sekretärin der Stadtwerke, fuhr spontan als Marvins Co-Pilotin, die 1,1 Kilometer lange Strecke durch Großsteinbach mit. Der vom Kinderlandhaus Pepp ins Rennen geschickte Käsehobel wurde zudem zur schönsten Seifenkiste des Rennens gekürt.

2. Seifenkistenrennen der Stadtwerke Döbeln in Großsteinbach

Von Thomas Sparrer

Kreismusikschule begeistert neue Schüler beim der Tag der offenen Tür und feiert Spätsommerfest im Garten.

02.09.2019

Der Polizist von der AfD und SPD-Mann Henning Homann vertreten die Region Döbeln im neuen Sächsischen Landtag.

02.09.2019

Freude bei der AfD: Lars Kuppi hat den Einzug in den Landtag geschafft. Nach einem Kopf an Kopf-Rennen muss sich CDU-Kandidat Dr. Rudolf Lehle geschlagen geben.

01.09.2019