Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Neues Schmuckstück fürs Döbelner Pferdebahnmuseum
Region Döbeln Neues Schmuckstück fürs Döbelner Pferdebahnmuseum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 27.05.2019
Döbeln Pferdebahnwagenmuseum bekommt neuen Wagen aus Dresden. Quelle: Sven Bartsch
Döbeln

Da rollte er an, der neue knallgelbe Wagen Nummer 106, der ab sofort im Deutschen Pferdebahnmuseum Döbeln zu bestaunen ist. Per Tieflader kam der Pferdebahnwagen am Montagmittag in einem aufsehenerregenden Transport vom Depot des Verkehrsmuseums in der Zwickauer Straße in Dresden nach Döbeln. Das Verkehrsmuseum gibt den 1886 in Philadelphia gebauten Wagen für zehn Jahre als Dauerleihgabe an das Döbelner Museum ab.

Der Wagen 106 fuhr bei der 1879 gegründeten Tramways Company of Germany LTD, die 1894 in Dresdner Straßenbahn Gesellschaft umbenannt wurde. 170 Pferdebahnwagen und 1010 Pferde waren für das Transportunternehmen in Dresden im Einsatz. Nach der Pferdebahnzeit war der gelbe Wagen 106 als Beiwagen einer Elektrischen Straßenbahn bis 1918 unterwegs. Dann wurde er zu einem Salzwagen für den Winterdienst umfunktioniert. 1952 wurde er vom Verkehrsmuseum wieder originalgetreu hergerichtet.

Am Montag ist das neue Ausstellungsstück des Deutschen Pferdebahnmuseums Döbeln angeliefert worden.

Den aufwendigen Transport des Wagens nach Döbeln finanzierten zu einem großen Teil die Döbelner Stadtwerke und die Raiffeisenbank Mittelsachsen. Der Wagen hat statt einem Meter eine Spurbreite von 1,445 Meter. Deshalb rollte er auf Extraschienen ins Depot.

Von Thomas Sparrer

Die Mittelsachsen haben am Sonntag den neuen Kreistag gewählt. Dabei hat die CDU dramatische Verluste hinnehmen müssen. Darüber hinaus fliegt die rechtsextreme NPD aus dem Kreisparlament, während die AfD als zweitstärkste Kraft einzieht.

27.05.2019

Ein Fernsehstar für den Großweitzschener Gemeinderat, einer Zschaitzer Rätin mit nur zwei Stimmen und eine deutliche Machtverschiebung in Ostrau: All das brachte die Kommunalwahl 2019 in den Gemeinden nördlich von Döbeln.

27.05.2019

Unbekannte haben am Wochenende in Hartha ihr Unwesen getrieben. Nach Angaben der Polizei sind sieben Fahrzeuge in einer Straße zerkratzt worden. Auch Antennen mussten dran glauben.

27.05.2019