Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Podiumsgespräch in Gödelitz: Wie erinnert sich Russland?
Region Döbeln Podiumsgespräch in Gödelitz: Wie erinnert sich Russland?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:36 28.05.2019
Irina Scherbakowa ist Historikerin, Publizistin und Mitgründerin der Menschenrechtsorganisation Memorial. Quelle: David Ausserhofer
Gödelitz

Irina Scherbakowa ist der nächste hochkarätige Gast in der Alten Schäferei auf Gut Gödelitz am Sonnabend um 18 Uhr. Die Forschungsgebiete der Historikerin und Mitgründerin der Menschenrechtsorganisation Memorial umfassen Totalitarismus, Stalinismus, Gulag und sowjetische Speziallager auf deutschem Boden nach 1945 sowie Fragen der Erinnerungspolitik.

Memorial ermutigt Stalin-Opfer und deren Angehörige, Zeugnis abzulegen. Sie kritisiert, dass es in Russland nach dem Zerfall der Sowjetunion keine Aufarbeitung der Vergangenheit gegeben hat und dass Russland seine Geschichte seit 2000 propagandistisch umschreibt.

Wer schreibt russische Geschichte um?

In dem Buch „Die Hände meines Vaters“ (2017) erzählt sie die Geschichte ihrer jüdisch-russischen Familie – von Pogromen über die Oktoberrevolution bis in die Jahre nach der Sowjetunion. Das Buch ist eine epische russische Familiengeschichte des ganzen 20. Jahrhunderts, einer Familie die alle Schrecknisse miterlebt hat.

Irina Scherbakowas Forschung wirft interessanter Fragen auf: Was veranlasst sie von „Neostalinismus“ zu sprechen? Wer schreibt die russische Geschichte propagandistisch um? Was wurde in Russland aus den verheißungsvollen Begriffen Perestroika und Glasnost? Dies und weiteres bespricht der Journalist Alfred Eichhorn mit ihr auf der Bühne.

Anmeldung bis 31. Mai

Interessenten melden sich bis Freitag unter Tel. 034325/20434 oder 20306 oder per E-Mail an buero@gutgoedelitz.de an. Der Eintritt kostet 15 Euro für Nicht-Mitglieder des Ost-West-Forums.

Von Sebastian Fink

Es wird weiterhin einen Ortschaftsrat für Bockelwitz geben, und zwar mit fünf Sitzen. Es steht schon fest, wer der Vorsitzende werden soll.

28.05.2019

Mit 42 Teilnehmern hatte die jüngste 14. Oldtimer-Rallye von Leisnig wieder ein recht ansehnliches Starterfeld. Gewonnen hat ein Mann mit Motorrad.

27.05.2019

Große Umbrüche in Leisnig: Die CDU verliert die absolute Mehrheit im Stadtrat. Dafür gewinnen Freie Wähler und SPD. Die Grünen ziehen erstmals in das Kommunalparlament ein.

27.05.2019