Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Radwanderweg: Abschnitt bis Hartha im zweiten Quartal fertig
Region Döbeln Radwanderweg: Abschnitt bis Hartha im zweiten Quartal fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:32 16.03.2019
j Quelle: Sven Bartsch
Hartha/Waldheim

Da wo schon länger keine Züge mehr rollen, soll es wieder Betrieb geben. Diesmal aber ganz ohne Rauch und dafür auf zwei Rädern. Entlang der ehemaligen Trasse zwischen Zschopau und Mulde entsteht ein Radwanderweg, der beide Orte wieder miteinander verknüpfen soll. Die Strecke ist in vier große Abschnitte gegliedert. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) befindet sich mit dem Ausbau aber erst am Anfang.

Bis zur Umgehungsstraße in Hartha radeln

Der erste Baubereich umfasst die Strecke von Waldheim nach Geringswalde. Der Teil bis zum Ortsausgang der Stadt an der Zschopau ist seit Oktober letztens Jahres fertig. Danach geriet die weitere Planung ins Stocken, da Naturschutzverbände für den Schutz seltener Echsen aufbegehrten. Jetzt einigte man sich auf eine Alternativroute. „Im dritten und vierten Teilabschnitt werden nun die Bauleistungen im zweiten Quartal auf rund 2,4 Kilometer fertiggestellt“, erklärt die Pressesprecherin des Lasuv Isabel Siebert. Gemeint ist der Weg von Waldheim Richtung Umgehungsstraße Hartha. Zeitgleich beginnt auf der Strecke vom Waldgebiet „Fröhne“ bis nach Geringswalde der Rückbau. Der erste Bauabschnitt kostet voraussichtlich 1,5 Millionen Euro.

Der Radwanderweg soll künftig als Bindeglied zwischen dem Zschopautalradweg, der durch Waldheim verläuft, und dem Mulderadweg dienen. Schon jetzt herrscht reger Betrieb durch Spaziergänger auf den fertigen Abschnitten.

Von Lisa Schliep

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jetzt gleiten wieder die Schiffe ins Wasser. Am 1. April startet der Zweckverband Kriebsteintalsperre in die Saison. Wenn das Wetter mitspielt, geht die Fahrgastschifffahrt auf der Talsperre schon ein paar Tage früher los.

16.03.2019

Der Jahrhundertsommer hat den Roßweiner Bädern überdurchschnittlich hohe Einnahmen gebracht. Stadtbadchef Jens Göhler aber warnt vor zu viel Euphorie.

16.03.2019

Chaos bei Hochwasser oder Feuer? Das wäre das Schlimmste, das bei einem unvorhergesehenen Ereignis passieren könnte. Wir erklären, wie sich Döbeln vorbereitet hat.

15.03.2019