Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Rossmanns Rohbau wächst in die Höhe
Region Döbeln Rossmanns Rohbau wächst in die Höhe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 15.10.2018
So langsam schließt sich die Baulücke im Waldheimer Zentrum. Quelle: Sven Bartsch
Waldheim

Seit dem Abriss des alten Amtsgerichts im Jahr 2006 klaffte am Waldheimer Obermarkt eine Lücke. Und diese wird nun mit einer neuen Filiale der Drogeriemarktkette Rossmann geschlossen. Seit Baustart im vergangenen Juli ist mittlerweile einiges passiert.

Fundamentarbeiten für Barrierefreiheit

„Es gab archäologische Arbeiten und Gründungsarbeiten, dann wurden Fundament und Bodenplatte gelegt“, fasst Unternehmenssprecher Josef Lange auf Nachfrage der Döbelner Allgemeinen Zeitung zusammen. Jedoch verliefen die Bauarbeiten bis jetzt nicht gänzlich ohne Probleme. Denn unterdessen musste die vor Ort tätige Schneider Systembau GmbH aus Radeburg Teile des bereits gelegten Fundaments wieder aus dem Boden reißen. Nach Angaben des niedersächsischen Drogeriekonzerns haben sich zwischenzeitlich Änderungen zur Gebäudehöhe ergeben. Wie Josef Lange ausführt, sei die Maßnahme deshalb notwendig gewesen, um später die Barrierefreiheit zur gewährleisten. „Es ist dadurch zu keiner wesentlichen Verzögerung gekommen“, so der Sprecher. Auf sehr konkrete Terminansagen hat sich Rossmann in der Öffentlichkeit bisher jedoch sowieso nicht eingelassen. Der geplante Eröffnungstermin der neuen Filiale liegt nach wie vor im zweiten Quartal des kommenden Jahres – also irgendwann im dreimonatigen Zeitraum zwischen 1. April und 30. Juni.

Rohbau läuft

Aktuell lässt die Schneider Systembau GmbH den Kran über der Baustelle rotieren. Am Boden wird der Rohbau hochgezogen. So lässt sich bereits jetzt erahnen, wie die Filiale mit ihren geplanten 700 Quadratmetern Verkaufsfläche in Zukunft aussehen wird.

Erster Termin geplatzt

Ursprünglich wollten die Niedersachsen ihre neuen Pforten am Waldheimer Obermarkt bereits Ende dieses Jahres öffnen. Doch der zunächst für März/April angesetzte Baustart verzögerte sich. Zu den tatsächlichen Gründen ließ sich die Drogeriemarktkette jedoch nicht in die Karten blicken. Vielmehr sprach das Unternehmen lediglich von einem „normalen Bauablauf“. Vermutlich ließ der derzeitige Boom in der Baubranche und die damit einhergehenden prall gefüllten Auftragsbücher den anvisierten Starttermin platzen. „Nur so viel: Es wird gerade viel gebaut und man braucht eben eine Firma und drumherum muss viel organisiert werden“, kommentierte damals Waldheims Bürgermeister Steffen Ernst (FDP) die Terminverschiebung.

Von André Pitz

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei bestem Herbstwetter erlebte das Kloster Buch einen sehr gut besuchten Bauernmarkt. Neben vielen Direktvermarkter verkaufte auch der Vertreter eines selten gewordenen Handwerks seine Produkte.

15.10.2018

Ohne Knicks oder einen ehrfurchtsvollen Kniefall kam am Sonntag niemand an der Torwache auf Burg Kriebstein vorbei. Die Wachen testeten jeden Besucher. Und wer nicht mitspielen wollte, musste Kniebeuge oder Liegestütze vorführen. Schließlich hielt gestern der Burgherr beim traditionellen Familientag auf Burg Kriebstein Hof.

14.10.2018

Jetzt fahren die Zuschauer mit. Beim diesjährigen Stock-Car-Rennen in Hartha warten die Veranstalter mit einigen Neuheiten auf. Unter anderem gibt es Live-Bilder aus dem Auto eines Renn-Teilnehmers.

14.10.2018