Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Sachsens bester Mechatroniker lernt in Döbeln
Region Döbeln Sachsens bester Mechatroniker lernt in Döbeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 07.07.2019
Tobias Müller, Azubi bei der Gruma Mercedes in Döbeln, ist Sachsens bester Mechatroniker. Gruma-Chef Frank Weike ist stolz auf ihn. Quelle: Sven Bartsch
Döbeln

Tobias Müller von der Gruma Automobile Döbeln ist Sachsens bester Mechatroniker 2019. Vor zwei Wochen wurden im Haus des KFZ-Gewerbes in Dresden die besten sächsischen Kfz-Mechatroniker im praktischen Leistungswettbewerb ermittelt. Der 23-Jährige absolvierte die sieben anspruchsvollen Aufgaben mit Bravour und stand danach als Landessieger fest. Zuvor wurde er Sieger im Kammerbezirk Chemnitz.

Jetzt nutzte Gruma-Geschäftsführer Frank Weike die Gelegenheit, seinem besten Lehrling die Hand zu schütteln. Tobias begann im August 2015 seine dreieinhalbjährige Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker Pkw bei der Gruma in Döbeln. Er hatte sich sehr früh für Fahrzeugtechnik begeistert und sein Wunsch, KfZ-Mechatroniker zu werden, stand immer fest. Zugleich wollte Tobias mit einer soliden Ausbildung erst einmal was in der Hand haben, um sich später in der Branche weiterzuentwickeln. Als bester Mechatroniker Sachsens geht das nun sehr schnell: Im Herbst beginnt Tobias ein Duales Studium zum Bachelor of Engineering mit dem Schwerpunkt MaschinenbauTobias war ein engagierter und wissbegieriger Lehrling. Es hat Spaß gemacht, mit ihm zu arbeiten und es ist schade, das er nun weiterzieht“, sagt sein Döbelner-Ausbilder Sebastian Richter. „Er hat bei uns eine fantastische Entwicklung genommen und ist nicht nur handwerklich herausragend, sondern auch menschlich. Wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft“, sagt Gruma-Geschäftsführer Frank Weike.

Von Thomas Sparrer

Hahn auf – Trinkwasser Marsch! Ob das wegen des Klimawandels auch noch in 50 Jahren für Wasser aus der Jahna-Aue gilt, das untersuchen gerade Experten im Zuge eines Pilotprojektes. Die Ergebnisse kommen einer Warnung gleich.

06.07.2019

Der Spielplatz Otzdorf ist eröffnet und bot zur Einweihung am Sonnabend ein Postkartenmotiv: Spielende Kinder vor der Kirche, umrahmt von hohen Bäumen. Nach zehn Jahren Planung ist das Projekt damit abgeschlossen – und soll vielfältige Vorteile bieten.

06.07.2019

Rund 3000 Euro kamen zusammen, allein rund 1000 Euro von den Fünftklässlern. Die Schüler der Pestalozzi-Oberschule Hartha haben das Spendengeld erlaufen, damit die Betreuung für ihren Schulclub finanziert werden kann. Die Schule muss einen Teil des Geldes selbst aufbringen.

06.07.2019