Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Alles klar für Leisnigs zweite Altstadtfestbühne
Region Döbeln Alles klar für Leisnigs zweite Altstadtfestbühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 26.07.2019
Rechts an der Häuserreihe könnte noch eine Bühne hinpassen. Quelle: Steffi Robak
Leisnig

Es wird eine zweite Bühne geben, wenn in diesem Jahr das Altstadtfest von Leisnig gefeiert wird. Das ist das Ergebnis einer Zusammenkunft, bei der über Details des Sicherheitskonzeptes zum Fest gesprochen wurde. Dabei war neben Vertretern der Stadtverwaltung auch der Festveranstalter Christian Köhler anwesend.

Die Fläche an der Taverne in der Leisniger Altstadt wurde bei einem Vor-Ort-Termin noch einmal neu vermessen. Die Bühne wird nun infolgedessen kleiner ausfallen als ursprünglich vorgesehen, zudem etwas anders positioniert werden. Mit dem neuen Konzept muss die Stadt neue Erfahrungen sammeln, denn in der Form wie jetzt wird es das Altstadtfest zum ersten Mal geben, eben auch zum ersten Mal in der Obhut eines professionellen und kommerziellen Festausrichters.

Burg muss erreichbar bleiben

Beim Ausmessen der Fläche sei darauf Wert gelegt worden, dass nicht allein der Platz für die Bühne vorhanden sein muss, sondern auch für das Publikum und dazu noch hinzugerechnet auch für die Fahrzeuge von Rettungskräften, sollten diese an dieser Engstelle auch noch durchfahren müssen. Die Burg muss auch über die Festtage hinweg erreichbar sein. Das Ergebnis nach der Vermessung: Es passt.

Ein Sicherheitskonzept muss für jedes Fest erstellt werden, insbesondere in diesem Jahr, unter den neuen Prämissen, soll es auch auf die Vorstellungen dessen ausgerichtet sein, der diese als gewerbliche Veranstaltung zu verantworten hat, und das ist der Döbelner Eventgastronom Christian Köhler.

Das Sicherheitskonzept für eine derartige Großveranstaltung wird jedes Jahr neu überarbeitet. In Leisnig wird es dafür dieses Jahr nicht allein wegen des Umstiegs auf den neuen Veranstalter ein neues Augenmerk brauchen. Gerade um die Altstadt, mit den Zu- und Abfahrten über Schlossberg sowie Schlossstraße wird derzeit noch auf größeren Baustellen gearbeitet.

Straßenbaustellen bis dahin frei machen

Dazu gehört der untere Teil der Schlossstraße. Am Schlossberg, im oberen Teil, ist momentan die Fahrbahn eingeengt wegen Bauarbeiten an den Stützmauern oberhalb der Straße. Auch hier müssen bis zum Festbeginn die Arbeiten so weit fortgeschritten sein, damit die Straßen als Rettungswege dienen können. Nach Einschätzung von Tobias Goth wird dies bis dahin auch alles so weit gediehen sein.

Das Leisniger Altstadtfest wird in diesem Jahr am Wochenende vom 23. bis 25. August gefeiert. Da das Fest erstmals organisatorisch in den Händen eines kommerziellen Eventgastronomen liegt, verlaufen die organisatorischen Fäden in diesem Jahr in ganz andere Richtungen. Der Marktplatz gehört zum Festareal dazu.

Von Steffi Robak

In der Nacht auf Freitag hat sich ein Mann am Eingangsschild des Döbelner Polizeireviers zu Schaffen gemacht. Das Corpus Delikti: ein Kugelschreiber. Der 48-Jährige hatte scheinbar nicht mehr damit gerechnet, dort mitten in der Nacht noch auf Beamte zu treffen.

26.07.2019

Massen waren gekommen, um in Roßweins alter Villa Bauch am Donnerstagabend den Stimmen des Leipziger Vocalensembles Nobiles zu lauschen.

25.07.2019

Flutschutz in Döbeln: Die Brücke Straße des Friedens ist bis Jahresende fertig. Am Steigerhausplatz dauert es bis Sommer 2020.

25.07.2019