Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Bühne kontra Feuerwehr in Leisnig: Nichts verbauen zum Altstadtfest
Region Döbeln Bühne kontra Feuerwehr in Leisnig: Nichts verbauen zum Altstadtfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:24 12.07.2019
An der Häuserreihe rechts hinter den drei Betbrüdern soll 2019 zum Altstadtfest erstmals eine Bühne stehen – so der Plan. Quelle: (Archiv): Wolfgang Sens
Leisnig

Derzeit wird an der Festkonzeption für das diesjährige Altstadtfest gearbeitet. „Hauptveranstalter Christian Köhler hat die Konzeption bei der Stadtverwaltung eingereicht und jetzt wird in unseren Abteilungen geprüft, wie seine Vorstellungen umgesetzt werden können“, sagt Bürgermeister Tobias Goth (CDU). Ein Festschwerpunkt rückt auf den Marktplatz, was eine der Neuerungen des Festes ist. Dort werden Fahrgeschäfte aufgebaut sein und auf einer Bühne spielt die Musik.

Bisher dort nur Verkaufsstände

Eine weitere Bühne soll es im Altstadtbereich nahe der Taverne geben, und auch das ist eine Neuheit. Wer die Kirchstraße hinterläuft, erblickt nach dem Rechtsabbiegen entlang der Häuserreihe die Bühne. Bisher gab es zum Altstadtfest dort Verkaufsstände.

Goth sagt dazu: „Den Gedanken, dort mit einer weiteren, kleinen Bühne eine Verbindung zu schaffen zwischen dem Festplatz auf dem Markt und dem Burglehn, finde ich gut. Es käme ein weiterer Ort dazu, wohin die Gäste während des Tages bummeln können.“ Für die kleine Bühne spricht: Sie läge auf dem Weg zu dem Teil der Stadt, wo das Fest sein stärkstes historisches Gepräge hat. Auf dem Burglehn sorgen Akteure des Mittelsächsischen (Miskus) ebenfalls für Unterhaltung, allerdings wird dafür keine Bühne mehr aufgebaut sein. Auf dem Burglehn ist am Sonnabend bis 19 Uhr etwas los, am Sonntag bis 18 Uhr.

Dieses Festareal, besonders die Zufahrt dort hin, ist traditionell ein sensibler Bereich, wenn es um die Sicherheit geht: Die Rettungswege müssen offen bleiben, nicht nur für Rettungswagen, sondern auch für Feuerwehrfahrzeuge. Deshalb liegt das Konzept derzeit beim Ordnungsamt der Stadt, wo die Verantwortlichkeiten für den Brandschutz liegen.

Feuerwehr muss bis zur Burg durchkommen

Stadtwehrleiter Bernd Starke weiß von den Plänen mit der Tavernen-Bühne derzeit noch nichts, und sagt dazu: „Dort auf der Ecke ist es schon immer knifflig gewesen, früher wegen der Verkaufsstände. Die Händler benötigen auch ihren Platz. Das hat sich zuletzt etwas entspannt, als es etwas weniger Händler wurden.“ Generell hat der Stadtwehrleiter nichts gegen eine Bühne an dortiger Stelle einzuwenden. Er weist aber auch darauf hin: „Es muss gewährleistet sein, dass die Feuerwehr bis hinter zur Burg kommt.“

Derzeit ist also alles in Prüfung, die maßgeblich eingebundenen Leute sind informiert. Eine kurze Absprache gab es auch schon mit dem Gastwirt der Taverne, Karsten Thalheim. Er würde die Lösung gut finden, wenn diese so eintritt: „Direkt an unserem Haus hätten wir dann die Chance, Biertische und Bänke für Gäste zu stellen. Das wäre für uns die beste Lösung, die wir bisher hatten.“ Der Tavernen-Wirt stünde dieser Variante positiv gegenüber.

Von Steffi Robak

Der Sonderfahrzeugbauer RKB-Gamo erschließt sich zusätzlich neue Nischen im Fahrzeugbau. Zunächst werden am Döbelner Standort Kombis zu Pickups umgebaut. Das soll später auch bei den Kollegen in Lödla bei Altenburg passieren.

12.07.2019

Die Bahn saniert ihre Brücke in Heiligenborn. Das merken auch Waldheims Kleingärtner.

11.07.2019

Bindu hat offenbar genug von Deutschland. Er sitzt derzeit in Strafhaft und will zurück nach Indien. Das sagte der 40-Jährige in seinem aktuellen Prozess in Chemnitz. Er soll einem Döbelner mit einer abgebrochenen Flasche den linken Nasenflügel weggeschnitten haben.

12.07.2019