Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Stadtratswahl Roßwein: Spitzenkandidaten stellen sich vor
Region Döbeln Stadtratswahl Roßwein: Spitzenkandidaten stellen sich vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 17.05.2019
Das Roßweiner Rathaus – wer wird im neuen Stadtrat sitzen? Quelle: (Archiv) Gerhard Schlechte
Roßwein

Am 26. Mai ist Kommunalwahl in Sachsen. Auch die Roßweiner sind aufgerufen, das neue Stadtparlament zu wählen. Wir haben den Spitzenkandidaten der Parteien drei Fragen zu ihren Zielen der politischen Arbeit in der neuen Legislaturperiode gestellt – das sind die Antworten.

Siegfried Barth (CDU)

Siegfried Barth Quelle: privat

Siegfried Barth

Fraktion: Christlich Demokratische Union Deutschlands

Wohnort: Seifersdorf

Beruf/Tätigkeit: Rentner

Geburtsjahr: 1939

Wie lassen sich im Kampf gegen die Ruinen im Roßweiner Stadtzentrum Investoren gewinnen?

Ruinen im Stadtzentrum sind ein Problem, das oft nur mit dem Denkmalschutz zu klären ist. Wenn Investoren das Wort Denkmalschutz hören, ist der Rückzug meist vorprogrammiert - Beispiel Rheinischer Hof. Hier muss man ansetzen. Und es müssen Eigentumsverhältnisse geklärt werden.

Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche sowie für die wachsende Zahl der Senioren in Roßwein – wo sehen Sie die Verantwortung der Stadt?

Was Kinder und Jugendliche angeht, sind wir in Roßwein gut aufgestellt. Wir haben über Jahre darauf geachtet, dass unsere Einrichtungen in einen guten Zustand versetzt worden sind, und durch gutes Fachpersonal geführt wurden, es wurden immer ausreichend Plätze zur Verfügung gestellt. Das Problem des betreuten Wohnens für Senioren haben wir schon in Angriff genommen. Mit der Neugestaltung des ehemaligen Studentenwohnheimes (125 Betten) steht eine weitere Verbesserung der Versorgung von Senioren an.

Benennen Sie bitte drei Ihrer Wahlziele darüber hinaus.

Die Bauarbeiten an der Grundschule mit dem Neubau einer Turnhalle sind endlich zu Ende zu bringen. Wir müssen weiter bereit sein unsere Freiwilligkeitsleistungen zu erfüllen. Das betrifft den Erhalt unserer beiden Bäder. Viele Vereine sind auf unsere Zuwendungen angewiesen (Sport). Und wir müssen verstärkt an einer Schaffung von Bauflächen für Wohnungsbebauung arbeiten. Jeder der bauen will, muss und wird unsere volle Unterstützung erhalten.

Heinz Robert Backofen (AfD)

Heinz Robert Backofen ist der Spitzenkandidat der AfD für die Stadtratswahl Roßwein. Die Antworten stammen nicht von ihm persönlich, sondern hat die Pressestelle der AfD Mittelsachsen zur Verfügung gestellt.

Heinz Robert Backofen

Liste: Alternative für Deutschland

Wohnort: Roßwein

Beruf: selbstständiger Elektriker

Geburtsjahr: 1959

Wie lassen sich im Kampf gegen die Ruinen im Roßweiner Stadtzentrum Investoren gewinnen?

Wir verweisen auf unser Programm zur Kreistagswahl: Infrastruktur für alle; Denkmäler wiederbeleben; private Investoren dürfen nicht durch überzogene Forderungen abgeschreckt werden; es muss eine Kompromissbereitschaft der Denkmalschützer erzielt werden.

Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche sowie für die wachsende Zahl der Senioren in Roßwein – wo sehen Sie die Verantwortung der Stadt?

Vereine sollten ins kulturelle und städtische Leben gleichberechtigt eingebunden werden, somit kann unter anderem die Stadt durch Märkte und Feste sowie Freizeitmöglichkeiten für Jung und Alt belebt werden.

Benennen Sie bitte drei Ihrer Wahlziele darüber hinaus.

– Bürgernähe und Bürgerfreundlichkeit

– Transparenz

– Investitionsstau abbauen

Peter Krause (Die Linke)

Peter Krause Quelle: privat

Peter Krause

Fraktion: Die Linke

Wohnort: Roßwein

Beruf/Tätigkeit: Justizvollzugsbeamter a.D.

Geburtsjahr: 1960

Wie lassen sich im Kampf gegen die Ruinen im Roßweiner Stadtzentrum Investoren gewinnen?

Durch eine sehr zeitintensive Eigentümersuche und Auffinden dieser über soziale Netzwerke – ich habe selbst drei „Verschollene“ in Deutschland, Australien und Hongkong/Zypern aufgefunden – sind die Eigentümer auf die Gebäudezustände hinzuweisen, notwendige Ersatzvornahmen anzuzeigen, bei der Vermittlung Kaufinteressierter zu vermitteln und im Äußersten (Schulden bei der Stadt) eine Zwangsversteigerung/Enteignung anzustreben.

Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche sowie für die wachsende Zahl der Senioren in Roßwein – wo sehen Sie die Verantwortung der Stadt?

Wir stehen für eine Stadtpolitik, in der Ideen jeder Generation offen eingebracht und diskutiert werden können und sich um Unterstützungsmöglichkeiten bei der Umsetzung ernsthaft bemüht wird. Dazu gehört Transparenz und Bürgernähe in kommunalpolitischen Entscheidungsprozessen, wie beim Bürgerhaushalt. Dabei ist uns der Erhalt des Jugendhauses Roßwein, die Förderung und Wertschätzung der Arbeit, ein zentrales Anliegen. Wir engagieren uns auch fürs Roßweiner Bürgerhaus, setzen auf nachhaltige Stärkung der Strukturen und Erweiterung der Angebote. Als zentraler Begegnungsort bietet das Bürgerhaus generationsübergreifend Angebote für alle und fördert das soziale Leben, den Austausch und das Gemeinwesen.

Benennen Sie bitte drei Ihrer Wahlziele darüber hinaus.

– schnelle Komplettsanierung unserer Grundschule einschließlich des Neubaus einer Einfeldsporthalle

– eine für alle zugängliche Mobilität, die Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs, Aktivierung der Bahnstrecke Döbeln-Roßwein- Dresden sowie Ausbau des Striegistalradweges und schneller Breitbandausbau

– ausreichende Bereitstellung von Kinderkrippen- und Kindergartenplätzen ohne jegliche Hindernisse und Zugangsbeschränkungen. Eine weitere Erhöhung des Elternbeitrages lehnen wir strikt ab. Einer Erhöhung von Gebühren für kommunale Einrichtungen, wie beispielsweise Bibliotheken, werden wir entgegenstehen, um allen Menschen den Zugang zu ermöglichen

Iris Claassen (Bürgerwählergemeinschaft Niederstriegis-Roßwein)

Iris Claassen Quelle: privat

Iris Claassen

Fraktion: Bürgerwählergemeinschaft Niederstriegis-Roßwein

Wohnort: Niederstriegis

Beruf/Tätigkeit: Geschäftsführerin des Regionalbauernverbandes Döbeln-Oschatz

Geburtsjahr: 1965

Wie lassen sich im Kampf gegen die Ruinen im Roßweiner Stadtzentrum Investoren gewinnen?

– Hohe Zuschüsse für Kauf- und Bauwillige in den Stadtzentren – Mittel über den Freistaat einfordern!

– Keine Zuschüsse für Neubau auf „der grünen Wiese“.

– Entwicklungskonzepte erstellen!

Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche sowie für die wachsende Zahl der Senioren in Roßwein – wo sehen Sie die Verantwortung der Stadt?

Die Kommunen haben schon eine gewisse Verantwortung für Freizeitangebote an Jugendliche und Senioren. Ich denke die Stadt Roßwein ist auf einem guten Weg. Bezüglich der Kinder sind in erster Linie die Eltern gefragt. Hin und wieder das Handy weggelegt und mit den Kinder etwas unternommen, da gibt es auch in unserer Umgebung viel zu entdecken.

Benennen Sie bitte drei Ihrer Wahlziele darüber hinaus.

– Regionale Firmen stärker einbeziehen, insbesondere bei Ausschreibungen von geförderten Projekten muss ein prozentualer Korridor möglich sein. Ziel: bei geringer Angebotsunterschied muss die regionale Firma gegenüber der überregionalen Firma den Auftrag bekommen, das hilft die Straßen zu entlasten und damit auch CO2 einzusparen.

– Flächenverbrauch (Acker und Grünland) verhindern, dafür auf versiegelte und Brachflächen zurück greifen!

– Kreisläufe erhalten und herstellen, für die Landwirtschaft bedeutet das: Erhaltung und Förderung der Tierhaltung!

Katrin Stenker (SPD)

Katrin Stenker Quelle: privat

Katrin Stenker

Fraktion: Sozialdemokratische Partei Deutschlands

Wohnort: Neuseifersdorf

Beruf/Tätigkeit: Rechtsanwaltsfachangestellte

Geburtsjahr: 1983

Wie lassen sich im Kampf gegen die Ruinen im Roßweiner Stadtzentrum Investoren gewinnen?

Neben den bereits angeschobenen Fördermaßnahmen wie „Junges Wohnen in der Stadt Roßwein“ bin ich für sachsenweite Investorakquise, insbesondere in den Großstädten. Roßwein hat viel zu bieten. Das sollten wir auch bekannt machen.

Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche sowie für die wachsende Zahl der Senioren in Roßwein – wo sehen Sie die Verantwortung der Stadt?

Wir brauchen mehr attraktive Freizeitangebote für alle. Wir dürfen alt und jung nicht gegeneinander ausspielen. Roßwein hat gerade dann eine Zukunft, wenn wir beides gemeinsam denken. Ich sehe die Verantwortung der Stadt in der Bereitstellung von Räumen und Flächen für zum Beispiel (Tanz-)Kurse, Treffs oder generationsübergreifende Sportgeräte. Von Barrierefreiheit profitieren ebenso nicht nur Rollstuhlfahrer und Senioren, sondern auch Familien mit Kinderwagen.

Benennen Sie bitte drei Ihrer Wahlziele darüber hinaus.

– Förderung des Ehrenamtes: Roßwein sind wir alle. Mit vielen Händen kann man mehr schaffen.

– Bürgerbeteiligungsprojekte wie das Zukunftsforum weiter unterstützen

– Förderung und zeitgemäße Ausstattung unserer Freiwilligen Feuerwehren

Eberhard Hall (Grüne)

Eberhard Hall Quelle: Sebastian Fink

Eberhard Hall

Fraktion: Bündnis 90/Die Grünen

Wohnort: Roßwein

Beruf: Diplomingenieur i.R.

Geburtsjahr: 1947

Wie lassen sich im Kampf gegen die Ruinen im Roßweiner Stadtzentrum Investoren gewinnen?

Ich setze mich dafür ein, dass sich die Stadt Roßwein vor allem als Vermittler von leerstehenden Gebäuden engagiert. Mit einem gezielten Stadtmarketing, welches die Vorteile von Roßwein herausstellt, aber auch einem Leerstandsmanagement, ähnlich wie in der Stadt Altenburg, möchte ich neue Impulse für die Entwicklung des Stadtzentrums setzen. Es gibt in Roßwein gegenüber Großstädten bezahlbaren Wohnraum sowie Grundstücke und ich möchte jungen Familien die Vorteile mitteilen, damit sie nach Roßwein ziehen.

Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche sowie für die wachsende Zahl der Senioren in Roßwein – wo sehen Sie die Verantwortung der Stadt?

Die Stadt steht vor allem in der Verantwortung, bestehende Jugendangebote weiter zu unterstützen und so der jungen Generation eine Perspektive hier vor Ort zu schaffen. Das beginnt bei Freizeitangeboten und hört auf bei der Schaffung eines wirklichen guten Nahverkehrs. Davon profitiert auch die ältere Generation. Roßwein ist bereits auf dem Gebiet von Freizeitangeboten vorbildlich (zum Beispiel Vielzahl von Vereinen, Jugendklub und wunderschöne Kinderspielplätze). Für ältere Personen gibt es das Seniorencafe, Wandergruppen und noch andere Angebote, die aus der monatlichen Zeitschrift „Roßweiner Nachrichten“ zu entnehmen sind.

Benennen Sie bitte drei Ihrer Wahlziele darüber hinaus.

Ich setze mich dafür ein, dass die Bahnlinie Döbeln-Roßwein-Nossen- Meißen wieder Richtung Dresden befahren wird und zusammen mit einem verbesserten Angebot der Buslinie 750 nach Freiberg bis in die späten Abendstunden einen attraktiven Nahverkehr schafft. Unser Schulnetz soll weiter stabil erhalten werden. Nicht zuletzt möchte ich dafür sorgen, dass Roßwein ein Klimaschutzkonzept für die Region mitinitiiert und dass alle Vorlagen des Stadtrates auf ihren Arten- und Klimaschutz untersucht werden.

Hinweis der Redaktion

Die Döbelner Allgemeine Zeitung hat alle Spitzenkandidaten angeschrieben und allen die gleichen Fragen gestellt. Um Kürzungen aus Platzgründen zu vermeiden, hat die DAZ darum gebeten, mit maximal vier Sätzen zu antworten. Die Spitzenkandidaten haben unterschiedlich davon Gebrauch gemacht, was sich in der Länge ihrer Antworten widerspiegelt. Die DAZ hat auch darum gebeten, der Antwort ein Porträtbild beizufügen. Wenn auf dieser Seite von einem Kandidaten kein Bild veröffentlicht ist, dann hat er keines zur Verfügung gestellt beziehungsweise befindet sich keines im Fotoarchiv der DAZ.

Von DAZ

Zu seinem 25. Jubiläum lädt der Zschaitzer Männerchor am Sonntag zum Frühlingssingen mit musikalischer Überraschung ein. Die Männer haben es geschafft, ihre Sängerzahl in den letzten Jahren sogar zu steigern. Dennoch werden neue Stimmen gesucht.

15.05.2019

Durch die Verwüstung der Stürme, mussten Harthaer lange Zeit auf ihr Stadtwäldchen verzichten. Nun berät der Technische Ausschuss über die Zukunft des Waldes und wie sie ihn am sinnvollsten gestalten.

15.05.2019

Einst als Erinnerung an den Deutsch-Französischen Krieg gebaut, dient der Waldheimer Wachbergturm heute als Kulisse. Und eine bessere wird man für „Rapunzel“ auch weit und breit nicht finden. Das zeigt sich in den nächsten Tagen.

15.05.2019