Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Strohpuppe geht in Flammen auf – Verein erstattet Anzeige
Region Döbeln Strohpuppe geht in Flammen auf – Verein erstattet Anzeige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 12.06.2019
Nur ein Haufen Stroh ist nach dem Feuer übrig geblieben von der überlebensgroßen Puppe, die die Niederstriegiser Sportler am Abzweig Grunau für ihr Fest aufgestellt hatten. Quelle: Manuela Engelmann-Bunk
Niederstriegis

Etwa eine Stunde dauerte der Einsatz, der die Niederstriegiser Kameraden in der Nacht von Pfingstsamstag auf Sonntag auf den Plan rief. Gegen halb zwei waren sie zur lichterloh brennenden Strohpuppe gerufen worden, die die Mitglieder des Niederstriegiser Sportvereins erst ein paar Tage zuvor auf der kleinen Raseninsel am Abzweig Grunau aufgebaut hatten, um damit für ihr bevorstehendes Dort- und Vereinsfest am 22. Juni zu werben. „Eine Ursache ist nicht bekannt“, will sich Wehrleiter Michael Hengst nicht aus dem Fenster lehnen.

Vereinschef Jens Funke will das auch nicht, allerdings glaubt auch er nicht, dass sich das Stroh mitten in der Nacht selbst entzündet hat. Heinz Martin, früherer Ortsvorsteher von Niederstriegis, hat jetzt Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei erstattet.

Verein bleibt auf Kosten sitzen

Auf den Kosten für die Puppe allerdings, so fürchtet Jens Funke, werde der Verein wohl sitzen bleiben. Seit Jahren stellt der Verein den Werbeträger aus. Etwa 250 Euro sind diesmal investiert worden, um Stoff zu kaufen, den die Frauen des Vereins dann zu einem blau-grünen Kleid für die große Strohpuppe vernäht hatten. Das Stroh bekommen die Vereinsmitglieder jedes Jahr vom Bauern und geben es nach dem Abbau der Puppe zurück. In diesem Jahr geht das nicht mehr, das Stroh ist nach dem Feuer unbrauchbar. „Das müssen wir nun wahrscheinlich auch bezahlen“, sagt Funke, und: „Wir müssen auch sehen, wie wir es loskriegen.“ Abgesehen von den Kosten, die der Brand verursacht hat, ist es auch die Arbeit, die in den Aufbau gesteckt wurde, die nun umsonst war. „Wer weiß, ob wir die Leute nächstes Jahr wieder begeistern können, sich zu engagieren.“

Die Werbeplanen, die der Verein zusätzlich zur Puppe aufgehangen hat, sind nicht beschädigt worden, soweit Jens Funke weiß. Gefeiert wird am 22. Juni auf dem Sportplatz in Niederstriegis, wo es ab 11 Uhr losgeht. Gespielt wird ein Volleyballturnier und ein Turnier für Freizeitfußballteams. Am Nachmittag gibt es Kinderhandball, Sport und Spiel mit der Kita Striegiszwerge, der Jugendfeuerwehr und dem Schützenverein. Außerdem wird ein Handball-Mixed-Turnier gespielt, parallel dazu läuft Großfeldfußball, bei dem die Gastgeber gegen den SV Klinga Ammelshain antreten. Ringsherum gibt es ein buntes Programm für Kinder mit Ponyreiten, Hüpfburg und Knüppelkuchen und am Abend ein Kulturprogramm der „Funken’s Garde“ sowie Lagerfeuerromantik.

Von Manuela Engelmann-Bunk

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im neuen Schuljahr 2019/2020 kommen wieder zahlreiche Austauschschüler nach Deutschland. Auch Hartha soll wieder Domizil werden. MLG-Lehrerin Inez Bardehle sucht deshalb noch Gastfamilien.

12.06.2019

In der Region Leisnig/Hartha tobte Dienstagabend erneut ein Unwetter. In der Folge rollten Schlammlawinen über Straßen und Grundstücke, Starkregen setzte Häuser unter Wasser. Eine Frau verletzte sich bei einem Unfall. Die Feuerwehren waren lange im Einsatz.

12.06.2019

In Döbeln ist am Dienstag ein Fahrradfahrer gestürzt. Dabei riss er eine Frau mit zu Boden. Die 62-Jährige erlitt schwere Verletzungen.

12.06.2019