Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Tolle Flugshow in Ostrau
Region Döbeln Tolle Flugshow in Ostrau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 19.11.2018
Sebastian Raca aus Wermsdorf ließ am Sonnabend seine Flugtauben in Ostrau los – und versetzte die Besucher der Rassegeflügelschau in Staunen.
Sebastian Raca aus Wermsdorf ließ am Sonnabend seine Flugtauben in Ostrau los – und versetzte die Besucher der Rassegeflügelschau in Staunen. Quelle: Sebastian Fink
Anzeige
Ostrau

Das war mal etwas ganz Neues bei der Ausstellung des Rassegeflügelzuchtvereins Ostrau: Während in der Ausstellungshalle die mit sieben Mal vorzüglich und sechs Mal hervorragend ausgezeichneten Tiere im Warmen saßen, lockte Sebastian Baca rund 40 Besucher nach draußen auf den Platz neben der Halle.

Vereinsmeister Klaus Zschockelt holte mit seinen Tauben ebenfalls eine Hervorragend-Bewertung. Quelle: Gerhard Schlechte

Der Wermsdorfer mit mazedonischer Herkunft, der in dritter Generation Flugtauben züchtet, zeigte, was die Tiere alles können. Auf verschiedene Pfeifsignale hin, ließ er verschiedene Tiere staffelweise los. Und vor dem strahlend blauen Himmel konnten die Besucher beobachten, wie die Birminghamer Roller ihre Saltos schlugen und andere Flugtauben wie ein Bumerang dem Boden zu rotierten.

Bis zu 200 km/h schnell

Bis zu 200 Kilometer pro Stunde schnell rasten die Tiere im Sturzflug hinab. Mit einer riesigen Deutschlandfahne, einem roten Teppich und jeder Menge Futter lockte der Züchter die Tauben immer wieder zum mobilen Taubenschlag zurück.

Auch die Kinder unter den Besuchern durften mit den Tauben auf Tuchfühlung gehen und sie füttern. Quelle: Sebastian Fink

Dann durften auch die Kinder und Eltern auf Tuchfühlung mit den Vögeln gehen. Weiße indische Pfauentauben – gern bei Hochzeiten genutzt – setzten sich ohne Berührungsängste zu den Kindern und ließen sich füttern. Die Organisatoren des Vereins um Erhard Pranke waren begeistert, wie gut ihr Einfall ankam.

Schätzgans wird zum Besucherhit

Während sich diese Show wohl allein aus finanziellen Gründen nicht jedes Jahr wiederholen lässt, soll es eine andere Neuerung auch 2019 wieder geben: Die Weihnachtsgans Auguste – gesponsert von einem Vereinsmitglied – wurde zur Schätzgans. Mehr als 50 Besucher gaben ihren Tipp ab, wie viel das Tier wiegt.

Schätzgans Auguste brachte genau 6,36 Kilogramm auf die Waage und landet nun auf einer Berliner Weihnachtstafel. Quelle: Gerhard Schlechte

Mit 6,36 Kilogramm tippte Thomas Pludra genau richtig. Der Berliner war auf Einladung des Döbelners Eckhard Beuchler dabei. Der will die Gans nun abholen und dafür sorgen, dass diese zum Fest nach Berlin kommt.

Von Sebastian Fink