Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Vorerst keine eigene Corona-Ambulanz für Döbeln
Region Döbeln Vorerst keine eigene Corona-Ambulanz für Döbeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:31 26.03.2020
In Döbeln wird es vorerst keine Corona-Ambulanz wie die hier abgebildete des Uniklinikums Leipzig geben. Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Döbeln

Nach derzeitigem Stand gibt es seitens des mittelsächsischen Gesundheitsamtes keine Pläne, im Raum Döbeln eine Corona-Ambulanz als Anlaufstelle für Verdachtsfälle einzurichten. „Grundsätzlich ist der Hausarzt die erste Anlaufstelle bei entsprechenden Fragen“, sagt André Kaiser, Pressesprecher der Kreisverwaltung. Einwohner aus der Region Döbeln könnten aber auch die im Kreiskrankenhaus Freiberg eingerichtete Fieberambulanz nutzen, wenn sie eine entsprechende Symptomatik aufweisen. Die Freiberger Ambulanz ist täglich von 9 bis 16 Uhr geöffnet – auch am Wochenende – und während dieser Zeiten unter der Rufnummer 03731/77 19 23 zu erreichen. Über die Corona-Ambulanz in Mittweida will das Landratsamt am Freitag informieren.

Von obü

Wie geht es nach Corona weiter in Roßweins Bädern? Auch wenn noch keiner weiß, wann wieder Normalität einzieht, will die Stadt auf diese Zeit vorbereitet sein.

26.03.2020

Neben den großen Geschichten gibt es im Altkreis Döbeln auch viele kleinere Dinge – am Donnerstag unter anderem mit einem Einbruch in Döbeln, dem Frühjahrsputz in Waldheim und ausfallenden NABU-Veranstaltungen. Wir liefern den aktuellen Überblick.

26.03.2020

Am Donnerstag beschloss der Bundestagsausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur die Bereitstellung von rund drei Millionen Euro, um den Breitbandausbau in der Gemeinde Großweitzschen zu realisieren. Doch woher kommen die restlichen zwei Millionen Euro?

26.03.2020