Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Waldheim: Ausverkaufte Mord-Geschichten im Napoleonhaus
Region Döbeln Waldheim: Ausverkaufte Mord-Geschichten im Napoleonhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 24.05.2019
Patricia Spruck trug im Stadt- und Museumshaus heitere Kriminalgeschichten vor und servierte dazu Hochprozentiges. Quelle: privat
Anzeige
Waldheim

Vor wieder ausverkauftem Haus fand die 5. Veranstaltung der Reihe „Geschichte(n) im Museumshaus“ in Waldheim statt. Diesmal verwandelte sich der Glasanbau des Stadt- und Museumshauses in ein Lesecafé. Patricia Spruck servierte mörderische Geschichten.

Mit einem Gin-Tonic in der Hand genossen die Gäste die ersten Geschichten voll missglückter Mordversuche und lachten über Marlene, die einfach nicht sterben wollte. Die nächste Staffel unter dem Motto „im Urlaub stirbt es sich viel schöner“ amüsierte die Zuhörer mit kuriosen Verbrechern im Wohnmobil, einer schlagkräftigen Oma und ließ bei einem Gläschen Lillet Wild Berry mörderische Urlaubsträume wahr werden. Zum Abschluss lehnten sich alle noch einmal bei einem Whiskey Sour zurück und bei den „perfekten Gattenmorden“ blieb dann kein Auge trocken, denn wie hieß es so schön: „Gießt du meine Pflanzen, entsorge ich dein Frau“.

Anzeige

Die Reihe „Geschichte(n) im Museumshaus“ wird am 27. Juni mit dem Buckelapotheker aus Richzenhain (alias Albrecht Bergmann) fortgesetzt, der unter dem Titel „Gut gewürzt“ allerlei Geheimnisse um seine Gewürze und Essenzen preisgibt und auch kleine Kostproben bereithält.

Die Eintrittskarten zu 15 Euro, ermäßigt zwölf Euro sind im Stadt- und Museumshaus, Dienstag bis Sonntag 10 Uhr bis 17 Uhr, erhältlich.

Von daz