Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Welches Instrument darf’s sein? Döbelner Musikschule startet in neues Schuljahr
Region Döbeln Welches Instrument darf’s sein? Döbelner Musikschule startet in neues Schuljahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:01 30.08.2019
Welches Instrument darf’s sein? Quelle: (Archiv) Sven Bartsch
Döbeln

Das neue Schuljahr hat begonnen und in der Organisationszentrale der Musikschule Döbeln läuft es schon auf Hochtouren: organisieren, diskutieren, telefonieren bis zum Feinschliff der Unterrichtsorganisation.

„Dass es für alle 30 Lehrer und knapp 600 Schüler alles bestmöglich läuft, ist schier ein Hexenwerk – die individuelle Terminplanung des Unterrichts ist sehr anspruchsvoll und das Zeitfenster der Schüler ist nicht allzu groß nach dem normalen Schulbetrieb und neben Hausaufgaben und anderen Interessen und gar noch häuslichen Ansprüchen“, teilte Margot Berthold, Schulleiterin der Musikschule Mittelsachsen, mit. Das bedeute aber einfach: Wer im Musikschulbetrieb integriert ist, der bekommt so ganz nebenbei noch eine gehörige Lektion Zeitmanagement erteilt!

Neues Angebot für Unentschlossene

Ein neues Angebot gilt es darüber hinaus zu integrieren: das Instrumentenkarussell. Dort können neugierige und interessierte Kinder innerhalb eines halben Jahres Unterricht in fünf verschiedenen Fächern ausprobieren, um sich dann für einen Favoriten zur Ausbildung zu entscheiden.

Sollte es ein Instrument wie Blockflöte, Fagott, Klarinette oder Oboe sein – dann ist ein sofortiger Unterrichtsstart möglich, gab Berthold weiter bekannt. Auch für die Schlagzeugausbildung gilt das – aber dabei immer dran denken, dass das auch mit dem Nachbarn klappen muss.

Kleiner Mann mit großem Instrument: Richard Schneegaß versucht zu Hause, einem Fagott Töne zu entlocken. Quelle: privat

Dass in der Musikschule auch getanzt wird, sei schon lange kein Geheimnis mehr. Bei Eva-Maria Bretschneider ist viel los in den Gruppen Kinderballett (ab sechs Jahre), Jazz Dance (ab 10 Jahre) und Hip Hop in zwei Gruppen: (8 – 10 Jahre und ab 10 Jahre). In all diesen Gruppen sind neue Mitglieder herzlich willkommen, so die Schulleiterin.

Keiner sei zu klein für die Musikschule. In den „Krümelkursen“ (den Eltern-Kind-Kreisen) sind noch Plätze für die Zweijährigen zu haben.

Tag der offenen Tür am Samstag

Insgesamt können sich Interessierte ein gutes Bild von der Musikschule Döbeln verschaffen – und zwar am Samstag zum Tag der offenen Tür, von 10 bis 12 Uhr. In allen Räumen läuft der Schauunterricht. Besucher können diesen beobachten, können dort Fragen stellen oder sich selbst ausprobieren. Wer möchte, kann dazu noch durch den Förderverein kulinarisch versorgt werden!

Und am Nachmittag des gleichen Tages geht die Post dann im Garten der Musikschule ab. Ab 14.30 Uhr gibt es das Sommerfest mit großem Bühnenprogramm (bei dem man aber nicht immerzu still sitzen muss), mit Büchertisch und vom Elternrat organisierten Kuchenbasar, mit Bastelstand, Kinderschminken und lustigem Ballontierchenbauen. Auch da stehen wieder alle Mitarbeiter der Musikschule für interessierte Frager bereit.

Jahreskonzert im November wird vorbereitet

Im Vorausblick laufen auch schon Vorbereitungen für das Jahreskonzert des Fördervereins am 8. November in der Jakobikirche Döbeln. Das steht unter dem Motto „Musik als Sprache der Welt“. Schüler und deren Lehrer verschiedener Nationalitäten werden sich dort präsentieren.

Und dann ist es schon gar nicht mehr weit bis zu den weihnachtlichen Konzerten am 2. Adventswochenende. Danach folgt der Wettbewerb „Jugend musiziert“ im Januar 2020. Und nicht zuletzt folgt das Hinarbeiten auf das große Jubiläum „70 Jahre Musikschule Döbeln“, welches Ende September 2020 gefeiert wird, so Berthold .

„Also, nach dem Konzert ist vor dem Konzert und nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb… Es ist einfach immer etwas los bei uns“, sagte die Schulleiterin.

Von DAZ

Kommende Woche wird auf Großweitzschens Straßen groß gebaut. In sieben Ortsteilen lässt die Gemeinde Fahrbahnschäden reparieren. Verkehrsteilnehmer werden nicht mit Umleitungen versorgt.

30.08.2019

Wie stehen Sie zur Energiewende? Welche Hilfe würden Sie Alleinerziehenden anbieten? Was ist gegen Lehrer- und Ärztemangel zu tun? Auf diese und andere Fragen gaben die Direktkandidaten des Wahlkreises 21, Mittelsachsen 4, beim Wahlforum am Mittwochabend im Döbelner Volkshaus Antworten.

29.08.2019

Dürfen die das? Neonazis haben nicht nur den Fußweg vorm Waldheimer Rathaus mit Parolen beschmiert. Die Polizei weiß auch schon Bescheid.

29.08.2019