Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Zwei Tote bei Wohnungsbrand in Döbeln
Region Döbeln Zwei Tote bei Wohnungsbrand in Döbeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 08.10.2019
Was führte zu dem tödlichen Brand hinter dem Schlafzimmerfenster? Kriminaltechniker suchen nach der Brandursache. Quelle: Sven Bartsch
Döbeln

Was führte am Dienstagmorgen zu dem Wohnungsbrand im Wohngebiet Döbeln-Ost? Das versuchen Kriminaltechniker und Brandursachenermittler der Polizei herauszubekommen. Bei dem Wohnungsbrand kamen in dem Wohnblock an der Unnaer Straße 43 zwei Menschen ums Leben, vermutlich handelt es sich um das ältere Ehepaar das in der Wohnung lebte. Nach DAZ-Informationen waren der Mann 72 und die Frau 70 Jahre alt. „Die Identität der beiden Toten konnte aber noch nicht endgültig geklärt werden. Höchstwahrscheinlich handelt es sich aber um die beiden Bewohner der Wohnung im zweiten Stock“, sagt Doreen Göhler von der Pressestelle der Polizeidirektion Chemnitz.

Die Notärztin wird noch einmal für die Leichenschau und die Ausstellung der Totenscheine an den Brandherd geholt. Quelle: Bartsch

Mieter bemerkte Brandgeruch

Ein Mieter im Haus hatte kurz vor 7 Uhr Brandgeruch bemerkt. Er informierte umgehend die Feuerwehr. Die rückte mit vier Fahrzeugen und zwölf Kameraden an. Allerdings wurde der Brandherd nicht sofort entdeckt, denn außer dem Brandgeruch war zunächst kein Rauch zu entdecken. Die Bewohner wurden evakuiert. Mit der Drehleiter suchten die Feuerwehrleute die Fenster der Wohnungen ab. Im zweiten Stock wurden die Kameraden in einem Schlafzimmer fündig, weil sich die Scheiben von innen rußschwarz färbten. Die Einsatzkräfte schlugen das Fenster ein und fanden den Mann bereits tot im Bett. Die Frau wurde noch in die Küche gebracht. Trotz sofortiger Wiederbelebungsversuche verstarb sie später im Krankenwagen. Ein Polizeihauptmeister (51), der als Ersthelfer an der Rettung beteiligt war, wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehrleute schlugen das Fenster ein, um an die beiden Opfer heranzukommen Quelle: Sven Bartsch

Kriminaltechniker suchen nach Ursache

Zur Stunde ermitteln die Kriminaltechniker noch die Brandursache. Ein Brandursachenermittler wurde am Nachmittag hinzugezogen. Nach den Löscharbeiten konnten die Mieter gegen 9 Uhr ihre Wohnungen wieder beziehen. Die Brandwohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Auch die Wohnung darunter wurde durch Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen. „Wir versuchen den betroffenen Mietern eine Ersatzwohnung anzubieten, bis die Schäden behoben werden können“, sagt Dirk Förster Wehle von der TAG Wohnen in Döbeln. Genaue Angaben zum Sachschaden durch den Brand liegen noch nicht vor.

Von Thomas Sparrer

Zehn Boxer traten am vergangenen Wochenende im Harthaer Ortsteil Langenau zum Wettkampf an. Sieben davon qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft. Für 2021 ist Großes in Langenau geplant.

08.10.2019

Ein Ehepaar ist bei einem Wohnungsbrand in einem Haus an der Unnaer Straße in Döbeln ums Leben gekommen. Gegen 7 Uhr soll nach ersten Informationen der Polizei und der Feuerwehr der Brand ausgebrochen sein.

08.10.2019

So hat noch niemand den Jugendstadtrat von Leisnig gesehen, nämlich in einer Panorama-Aufnahme. Ein aktuelles Schulprojekt machts möglich. Ob es jedoch einen Skaterpark am Bahnhof geben wird? Das Schülergremium bleibt skeptisch.

08.10.2019