Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Auto kommt von Straße ab - Fahrer stirbt an Unfallstelle
Region Eilenburg Auto kommt von Straße ab - Fahrer stirbt an Unfallstelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:21 10.01.2020
Ein 67-Jähriger ist bei Doberschütz (Landkreis Nordsachsen) mit seinem Auto von der Straße abgekommen und gestorben. Quelle: Tobias Junghannß
Doberschütz

Ein 67-Jähriger ist bei Doberschütz (Landkreis Nordsachsen) wegen gesundheitlicher Probleme mit seinem Auto von der Straße abgekommen und gestorben. Nach ersten Erkenntnissen verlor der Mann auf der Fahrt in Höhe der Kiesgrube Sprotta die Kontrolle über sein Fahrzeug, wie die Polizei in Leipzig am Freitagmorgen mitteilte. Das Auto kam in einem Graben zum Stehen. Trotz Wiederbelebungsversuchen starb der Mann am Donnerstagabend noch an der Unfallstelle.

Bei Eilenburg 78 Jahre alte Beifahrerin verletzt

Bei einem weiteren Unfall bei Eilenburg hatte ebenfalls am Donnerstagabend ein Autofahrer die Kontrolle über sein Auto verloren und war gegen die Leitplanke gefahren. Dabei ist seine 78 Jahre alte Beifahrerin verletzt worden, wie die Polizei in Leipzig am Freitagmorgen mitteilte. Das Auto war demnach ins Schleudern gekommen und stieß dadurch erst gegen die rechte und dann gegen die linke Leitplanke. Rettungskräfte brachten die Beifahrerin in ein Krankenhaus. Warum das Auto ins Schleudern geraten war, war zunächst unklar.

Von RND/dpa

Aus der Gostemitzer Kirche (Landkreis Nordsachsen) wurde eine 140 Jahre alte Gedenktafel gestohlen. Täter? Unbekannt. Doch es gibt eine Vermutung. Und es war nicht der erste Diebstahl aus dem Gotteshaus.

10.01.2020

Als der Traditionsgasthof Kohlhaasen-Krug in Wellaune zu DDR-Zeiten vorübergehend schloss, löste das eine Beschwerdewelle aus. Nun steht das Haus schon lange leer. Hat der Gasthof eine Zukunft? Was sagen der Eigentümer, die ehemaligen Besitzer und ein Experte?

09.01.2020

Kinder der Kita Heinzelmännchen in Eilenburg haben jetzt viel über die Welt von Elster, Meise, Specht und Co gelernt. Für den Landschaftspflegeverband Nordwestsachsen eine willkommene Generalprobe. Denn am Wochenende wird es ernst.

09.01.2020