Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Drei Konzerte in drei Eilenburger Kirchen
Region Eilenburg Drei Konzerte in drei Eilenburger Kirchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:50 17.07.2018
Kantorin Lena Ruddies und Ernst Gottlebe vom Verein Wiederaufbau Nikolaikirche zeigen die Truhenorgel.
Kantorin Lena Ruddies und Ernst Gottlebe vom Verein Wiederaufbau Nikolaikirche zeigen die Truhenorgel. Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Eilenburg

Den Auftakt bestreiten Kantorin Lena Ruddies und Susanne Ferl in Sankt Nikolai. Lena Ruddies wird an der 2016 angeschafften Truhenorgel dann die Sopranistin bei den ausgewählten Liebes- und Abendliedern begleiten. Erstmals treten beide mit einem gemeinsamen Programm auf, denn sonst singt die Sopranistin im von Lena Ruddies geleiteten Chor der Kirchgemeinde. Die Kantorin selbst wird mit einigen Stücken solo an der Orgel zu erleben sein.

Zu Fuß zur nächsten Kirche

Nach einer halbstündigen Lauf-Pause soll der Torgauer Kirchenmusiker Ekkehard Saretz an der Eule-Orgel in der Franziskus-Kirche das Programm fortsetzen, ehe nach abermaliger Pause am nächsten Ort, in Sankt Marien, die Orgelnacht ihren Abschluss finden soll. Ab 22 Uhr bestreitet den Tobias Nicolaus. Der Grimmaer wird dann an Geißler-Orgel in der Sankt-Marien-Kirche improvisieren.

Kantorin freut sich über viele Besucher

Bei der Auswahl der Akteure ließ sich die Kantorin davon leiten, Neues und Vielfalt zu bieten. „Ich selbst habe zu den letzten Eilenburger Orgelnächten nicht gespielt, ebenso mein Torgauer Kollege. Da dachte ich, es wäre an der Zeit, dass wir wieder einmal zu hören sind“, so Ruddies. Zudem freut sie sich, erstmals mit Susanne Ferl ein Programm bestreiten zu dürfen. „Ich wünsche uns allen, dass wieder viele Eilenburger und Gäste zur Orgelnacht kommen. In den vergangenen Jahren konnten wir immerhin um die 100 Zuhörer zählen.“ Die Kantorin hofft, in diesem Jahr wieder gleichviele begrüßen zu können.

Von Bärbel Schumann