Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburg: Bürgermeister besucht Bürgermeister
Region Eilenburg Eilenburg: Bürgermeister besucht Bürgermeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 11.07.2019
Tabea Ahnert (links) und Maximus Christian Eckhardt diskutieren auf Augenhöhe mit Eilenburgs Oberbürgermeister Ralf Scheler. Emil Grolms (stehend) übernimmt für die Kinderstadt die Öffentlichkeitsarbeit. Quelle: Ilka Fischer
Eilenburg

Für Maximus Christian Eckhardt steht beim Besuch des Oberbürgermeisters Ralf Scheler schnell fest: „Nee, der Job als Eilenburger Bürgermeister ist nichts für mich.“ Dabei hat der Zscheppliner derzeit selbst einen Bürgermeisterposten inne. Doch ein Haushaltsplan, für den ein fünf Zentimeter großer Stapel von Papier benötigt wird, oder auch die durchschnittlich 100 zu leistenden Unterschriften pro Tag schrecken den Nachwuchs dann doch eher ab.

Eine andere Hausnummer

Seine Kinderstadt mit 46 Bewohnern, für die nach drei Vorbereitungstreffen im Frühjahr am 15. Juni der Grundstein gelegt wurde und die der Zwölfjährige gemeinsam mit seiner Stellvertreterin Tabea Ahnert regiert, stellt da schon eine gemächlichere Hausnummer dar. Die morgendliche Eröffnung mit dem Schlachtruf „City of the future“ samt Stampfen, Klatschen und der Erkenntnis: „Wir sind die Zukunft. Ahu, ahu – wo bleibst Du?“ bekommt der Nachwuchs-Bürgermeister aber inzwischen routiniert hin. Seit Montag, als alle Einwohner zunächst den Werkzeugführerschein machen mussten, wächst die Kinderstadt nun auf dem Gelände des Kinder- und Jugendtreffs Just in Eilenburg-Ost.

Zutritt für Erwachsene nur am Sonnabend

Bürgermeister Eckhardt legt dabei als Mitglied der Baumeistergruppe beim zwei mal vier Meter großen Fitnessstudio selbst mit Hand an. Seine ebenfalls zwölfjährige Stellvertreterin Tabea Ahnert aus Eilenburg verstärkt dagegen die Power Girls, die die Kinderstadt mit Gardinen, Kissen und Co. so richtig wohnlich machen. „Dass wir dabei viel selbst entscheiden können“, findet die Eilenburgerin besonders toll. Das gilt auch für die Teams Medien und coole Natur. 19 Teamer stehen den Kindern beim Bohren, Hämmern, Nähen, Kleben, aber auch beim Tanzen, Rappen und Texten zur Seite. Bis zum Sonnabend sollen dann die Häuser gebaut, die Losbude geschmückt und der Basar gefüllt sein.

Premiere für Kinderstadtlied

Von 13 bis 15 Uhr öffnet die Kinderstadt nämlich ausnahmsweise auch für Eltern, Verwandte und Nachbarn ihre Tore. Beim Stadtfest hat dann das neu getextete Kinderstadtlied Premiere. Und Bürgermeister Maximus Christian Eckhardt wird zum vorerst letzten Mal den Schlachtruf der Kinderstadt skandieren. Und während die 46 Bewohner ihrer Kinderstadt schon am Sonnabend Adieu sagen, übernehmen die Teamer am Sonntag die Aufräumarbeit. Dabei wird so demontiert, dass möglichst viele Bretter, Schrauben und Co. im nächsten Jahr erneut verbaut werden können. Denn darin sind sich alle einig: Es soll auch eine 6. Kinderstadt in Eilenburg geben.

Von Ilka Fischer

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Langenreichenbach hat beim bundesweiten Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ eine Silbermedaille gewonnen. An dem Wettbewerb hatten sich in ganz Deutschland 1900 Dörfer beteiligt.

11.07.2019

„Na, habt ihr heute schon genug Knöllchen verteilt?“ – Wenn Annett Joachim und Karola Starke in Eilenburg auf Streife gehen, hören sie diese Frage oft. Geduldig klären sie dann auf: „Das dürfen wir nicht.“ Doch was macht eigentlich die Sicherheitswacht?

11.07.2019

Ein Autofahrer starb, weil auf der Bundesstraße bei Mockrehna Rinder unterwegs war. Der Chef eines Agrarbetriebes und eine Abteilungsleiterin wurden verurteilt – nun ging es am Landgericht Leipzig in die Berufung.

11.07.2019