Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburger Feuerwehr rückt am Adventssonntag zweimal aus
Region Eilenburg Eilenburger Feuerwehr rückt am Adventssonntag zweimal aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:27 02.12.2019
Zweimal mussten die Kameraden der Eilenburger Feuerwehr am Adventssonntag ausrücken, Quelle: Kathrin Kabelitz
Eilenburg

Der erste Adventssonntag sollte für die Kameraden der Eilenburger Feuerwehr wahrlich nicht ruhig verlaufen. Am Nachmittag wurden sie in die Schreckerstraße gerufen, wo dichter Qualm aus den Fenstern eines alten Gewerbebetriebes gemeldet worden war. Beamte der Polizeistreife hatten den Unratbrand im Erdgeschoss bereits von außen mit einem Pulverlöscher bekämpft. Der Angriffstrupp des Tanklöschfahrzeuges ging mit einem C-Rohr und unter schwerem Atemschutz zur Restablöschung des Müllhaufens ins Innere des Gebäudes vor. Nach gut einer Stunde war der Einsatz beendet.

Zweiter Einsatz kurz vor Mitternacht

Kurz vor Mitternacht mussten die Kameraden ein zweites Mal ausrücken, diesmal zu einem Containerbrand am Bahnhofsgelände in Eilenburg-Ost. Vor Ort blieb die Suche zunächst erfolglos. Auch eine Rauchentwicklung im nahegelegenen Recyclinghof bestätigte sich nicht als Brand. Nach Rücksprache mit der Leitstelle wurde das corpus delicti ausfindig gemacht – ein glimmender Papierkorb im Bahnhofsgelände. Mit einem Feuerlöscher wurde dieser abgelöscht.

Von LVZ

Da wird in Eilenburg schon mal ein Loch in der Straße verfüllt und dann das: Die Löcher daneben bleiben wie sie sind. Ist das ein Schildbürgerstreich? Wir haben nachgefragt.

02.12.2019

Eines wiederholt sich Jahr für Jahr – der Landkreis Nordsachsen widmet einen Abend den Feuerwehr-Kameraden, Rettungskräften und Katastrophenschützern. Viele lobende Sätzen fallen da, Auszeichnungen verliehen. Doch immer wieder gibt es auch Kritik.

02.12.2019

In Eilenburgs einstigem Traditionslokal Roter Hirsch gibt es seit Sonnabend statt lukullischer nun geistige Kost. Um das zu ermöglichen, waren in den letzten Monaten umfangreiche Umbauarbeiten notwendig.

01.12.2019