Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Erster Kuss im Eilenburger Tierpark und ein Heiratsantrag
Region Eilenburg Erster Kuss im Eilenburger Tierpark und ein Heiratsantrag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 16.09.2019
Jaqueline und Robert Döbelt mit Töchterchen Elanor samt dem besagten rosafarbenen Body im Weihnachtspavillon des Tierparkes 2017. Quelle: Anke Herold
Eilenburg

In diesem Jahr feiert derEilenburger Tierpark, der inzwischen jährlich 75 000 Gäste zählt, seinen 60. Geburtstag. Es handelt sich dabei um eine Erfolgsgeschichte mit vielen tierischen und menschlichen Geschichten. Die Besten davon veröffentlichen wir hier in loser Reihenfolge. In Teil 7 geht es darum, warum ein erster Kuss von 1963 und ein Heiratsantrag von 2017 unvergessen bleiben.

Ein erster Kuss und eine neu entdeckte Liebe

Hans Jörg Adler hat ein Vierteljahrhundert den Allwetterzoo in Münster geleitet. Seine Eilenburger Wurzeln hat er aber nie vergessen. Quelle: privat

Hans Jörg Adler hat den Eilenburger Tierparkverein 1992 mitbegründet. Was ihn, der bis 2015 ein Vierteljahrhundert lang den Allwetterzoo in Münster geleitet hat, mit Eilenburg verbindet, beschrieb er schon in der 1. Tierparkzeitung mit einem Rückblick auf das Jahr 1963 so: „Als 16-Jähriger war ich zum ersten Mal verliebt. Was das mit dem Eilenburger Tierpark zu tun hat? Eine ganze Menge, denn dieser war eine ideale Kulisse für mein erstes Rendezvous. Der erste und bis heute unvergessene Kuss, beobachtet (hoffentlich) nur von Enten, muss auch ein Auslöser für meine spätere berufliche Laufbahn gewesen sein. Eine Laufbahn, die mich einerseits in die große Zoowelt führte, andererseits nie meine Wurzeln vergessen lässt. Die Teenager-Liebe hielt nicht lange, aber die Liebe zum Tierpark ist geblieben. In den für mich extrem emotionalen Tagen und Begegnungen während der Hochwasserkatastrophe 2002 habe ich diese Liebe neu entdeckt: zur Stadt, zu meiner Eilenburger Familie und zum Tierpark. Diesen betreute ich in den 80er-Jahren als Assistent des Leipziger Zoos fachlich, und hier habe ich so manchen Bock geschossen: Nicht im übertragenen Sinn, sondern mit dem Narkosegewehr. Wen wundert es da noch, dass mir der Tierpark meiner Heimatstadt so sehr an das Herz gewachsen ist, dass ich gern und auch ein wenig stolz bis heute Mitglied im Tierparkverein bin.“ Der inzwischen 73-Jährige, der auch heute noch regelmäßig im Eilenburger Tierpark weilt, sagt daher auch : „Ich wünsche den Eilenburgern auch in Zukunft erholsame Stunden im Tierpark - vielleicht auch mit der ersten großen Liebe ...“

Wenn der Weihnachtsmann den Ring bringt

Weihnachten 2017 wird Jaqueline Döbelt nie vergessen. Für das Töchterchen Elanor steht die erste Stippvisite beim Tierpark-Weihnachtsmann an. Und natürlich ist für das kleine Mädchen ein Geschenk beim Bärtigen abgegeben worden. Beim Auspacken muss Mama Jaqueline, die damals noch Palau hieß, helfen. Was danach kam, daran kann sich die heute 30-Jährige noch immer genau erinnern. Neben einem Ringdöschen kommt ein kleiner rosafarbener Body zum Vorschein, auf dem die Frage steht: „Willst Du meinen Papa heiraten?" Und der Ring? Der passt genau auf den Ringfinger der Mama.

„Ich war überwältigt, ich dachte nur, was ist jetzt los“, erklärt die Heilerziehungspflegerin. „Der Heiratsantrag kam für mich jedenfalls total überraschend und dann auch noch in dem Ambiente.“ Selbst heute liegt beim Rückblicken noch ein gewisses Staunen in ihrer Stimme. Der Ort des Heiratsantrages passte aber wie kein anderer. Denn auch ihr erstes Date hatte das Paar im März 2014 im Tierpark.

„Wir sind uns das erste Mal begegnet, als Robert auf meiner Arbeit in der Eilenburger Behindertenwerkstatt die Elektrik gewartet hat. Da er aus Torgau kam, ich damals in Leipzig wohnte, aber den Eilenburger Tierpark schon immer mochte, habe ich diesen als Ort für unser erstes Date vorgeschlagen“, so Jaqueline. Die beiden, die heute in Eilenburg leben, wurden ein Paar und Eltern. Und 2017 zog der Elektriker dann auch mit Hilfe des Freundeskreises alle Strippen, um den Heiratsantrag perfekt zu machen. Die Hochzeit wurde inzwischen am 29. März 2019 auf der Burg Mildenstein in Leisnig gefeiert. Der 35-Jährige wird derzeit übrigens gerade Polizist. Doch seine Frau muss Robert Döbelt garantiert nicht mit Handschellen festhalten. Denn aus ihm sprudelt es nur so heraus: „Wir passen einfach perfekt zusammen, und ich liebe sie immer noch über alles.“ Und wie steht es mit der Liebe zum Tierpark? Auch die hält. Seine Frau verrät: „Die pflegen wir weiter, so zweimal im Monat sind wir da."

Bereits erschienen:

Wie die Hutaffen in den Eilenburger Tierpark kamen (Teil 1)

Tierpark: Affenbiss sorgt in Eilenburg für Gaudi (Teil 2)

Eilenburger Tierparkgeschichten: Als die Sauen zickig zu Alf waren (Teil 3)

Tierpark Eilenburg: Adam musste auf die dritte Eva warten (Teil 4)

Eilenburger Klein-Pongoland wird ohne Affen eröffnet (Teil 5)

Eilenburger Lamas verblüffen weitgereisten Naturfan (Teil 6)

Sie haben auch eine ganz persönliche Geschichte im Tierpark erlebt? Schreiben Sie uns diese doch per Mail an die Adresse nordsachsen@lvz.de oder schicken Sie diese per Post an die Lokalredaktion der LVZ, 04838 Eilenburg, Torgauer Straße 37. Rückfragen sind bei Redakteurin Ilka Fischer unter Telefon 03423/6198867 möglich.

Von Ilka Fischer

Die Stunde der Musik in Eilenburg war anlässlich ihres 200. Geburtstages der Pianistin und Komponistin Clara Schumann gewidmet.

16.09.2019

Wegen Spülungen des Abwasserkanals sind in dieser Woche Straßen in Eilenburg gesperrt.

15.09.2019

Die Volkshochschulen werden 100 Jahre alt. Aus diesem Grund gibt es am 20. September die erste bundesweite „Lange Nacht der Volkshochschulen“ – in Eilenburg reicht die Palette von Zumba bis zum Bauhaus-Vortrag.

15.09.2019