Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Hund an Leine hinter Auto hergezogen – Polizei in Eilenburg ermittelt
Region Eilenburg

Hund an Leine hinter Auto hergezogen – Polizei in Eilenburg ermittelt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 10.06.2021
Symbolfoto
Symbolfoto Quelle: Karl-Josef Hildenbrand
Anzeige
Eilenburg

Wegen eines Vergehens gegen das Tierschutzgesetz ermittelt die Eilenburger Polizei gegen zwei Tatverdächtige. Am Mittwochabend gegen 22 Uhr hatten sich Anwohner beim Polizeirevier der Muldestadt gemeldet und mitgeteilt, dass in der Kranoldstraße ein an einer Anhängerkupplung festgebundener Hund hinter einem Fahrzeug hergezogen wurde. Die Zeugen führten die Polizeibeamten dann zum Ort des Geschehens. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, fanden die Beamten dort einen schwarz-weißen Hund, der mit einer Hundeleine an der Anhängerkupplung eines Mercedes Vito befestigt war.

120 Meter lange Blutspur

Das Tier hatte blutige Pfoten und verkroch sich hinter dem Fahrzeug. Zudem stellten die Beamten eine etwa 120 Meter lange Blutspur fest, berichtete die Polizei weiter. Der verletzte Hund wurde beschlagnahmt und einem Tierheim übergeben. Ermittelt werde nun gegen den 34 Jahre alten Hundebesitzer sowie die 31-jährige Fahrzeugführerin.

Von LVZ