Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Kinderstadt Eilenburg entsteht 2019 zum fünften Mal
Region Eilenburg Kinderstadt Eilenburg entsteht 2019 zum fünften Mal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:53 01.01.2019
Erinnerung an die Kinderstadt in Eilenburg 2018: Sunny Luca Kummer (links) und Tom Oostermeyer beim Bauen des Naturschutzstandes. Quelle: Wolfgang Sens
Eilenburg

 Sven Wildberger (53) ist Leiter des Kinder- und Jugendtreffs JuST in Eilenburg-Ost, Streetworker und Projektleiter der „Kinderstadt Eilenburg“, die 2019 zum 5. Mal erbaut wird. Die LVZ sprach mit ihm über die Anfänge und die Entwicklung des Projektes – und über seine Beweggründe.

Sven Wildberger Quelle: Anke Herold

Erst einmal herzlichen Glückwunsch zu diesem 5. Geburtstag der Kinderstadt, das ist schon ihr Werk, oder?

Ja, wir vom Kinder- und Jugendtreff JuST haben dieses Projekt damals initiiert. Das Ganze wäre aber nie so ein Erfolg geworden ohne die Kooperation mit den Sozialarbeitern der verschiedenen Eilenburger Schulen. Wir sind ein Kernteam von 10 bis 15 Leuten, anders wird man dem Aufwand gar nicht gerecht.

Was sind denn die Grundstrukturen des Projektes Kinderstadt?

Wir entwickeln, planen und bauen mit den Kindern gemeinsam eine Stadt – und bis jetzt gab es dann auch immer ein Stadtfest. Alles andere wollen wir eigentlich gerne so offen wie möglich halten, die Kinder sollen ja selbst gestalten. Eine gewisse Struktur braucht es aber natürlich, wir müssen im Vorfeld ja auch Material besorgen und so.

Was hat sich in den fünf Jahren seit der ersten Kinderstadt verändert?

Ob wir wollen oder nicht, wir sind natürlich etwas professioneller geworden. Nachts gibt es nun einen Wachschutz an der Kinderstadt – und wir müssen nicht mehr in die Schulen gehen und Werbung machen. Die Kinderstadt schlägt ein.

Was erwartet die Kinder nächsten Sommer?

Das liegt am Ende natürlich an ihnen selbst! Wir wollen so wenig Vorgaben wir möglich geben. Jedes Jahr soll offenbleiben, jedes Jahr etwas Besonderes bleiben. Die Kinderstadt darf nicht Alltag werden, sonst höre ich auf. Aber sicher werden wir uns noch etwas Besonderes anlässlich des Jubiläums einfallen lassen. Mal sehen!

Wer kann sich wann und wo anmelden?

Das Angebot richtet sich im Kern an Kinder zwischen 8 und 12 Jahren. Wo genau ihre Interessen und Fertigkeiten dann liegen, finden wir heraus. Die Anmeldung kann noch bis zum Januar über unsere Homepage erledigt werden.

Die Kinderstadt findet vom 8. bis 13. Juli auf dem Gelände des Jugendtreffs JuST in Eilenburg-Ost statt. Der Teilnehmerbetrag ist 100 Euro. Die Teilnehmerzahl ist auf 40 bis 45 Teilnehmer begrenzt.

Von Anna Flora Schade

Stefan Löwe spielt leidenschaftlich gern Geige und Akustikvioline. Und dazu produziert er auch ein Video. Für das neueste überfiel er jetzt sogar eine Bank in Wien.

31.12.2018

Am 7. Juni 2015 wurde Kai Emanuel (50, parteilos) im ersten Wahlgang zum Nachfolger von Michael Czupalla (CDU) als Landrat des Landkreises Nordsachsen gewählt. Im August war Dienstbeginn. Im Interview mit dieser Zeitung blickt er zurück auf 2018 und schaut er voraus ins neue Jahr.

30.12.2018

An der Mulde zwischen Eilenburg und Bad Düben ist noch immer viel in Fluss. Der Freistaat investierte allein im zurückliegenden Jahr noch einmal acht Millionen Euro. Und es bleibt dennoch viel zu tun.

03.01.2019