Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Kleingartensaison beginnt auch in Eilenburg
Region Eilenburg Kleingartensaison beginnt auch in Eilenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 30.04.2019
Rainer Gemmel in seinem Kleingarten. Er ist fleißig am Malern, um seine Laube auf Vordermann zu bringen. Quelle: Katharina Stork
Eilenburg

Langsam aber sicher kommt der Frühling, um zu bleiben. Das heißt für viele, dass die Gartenhandschuhe nicht mehr in der Schublade verstauben. Auch in den Eilenburger Gärten geht es hoch her, wenn die Sonne kraftvoll strahlt – zum Beispiel im Kleingartenverband Schlossaue. Dort ist Rainer Gemmel fleißig am Malern, um seine Laube auf Vordermann zu bringen. „Die war früher weiß und jetzt mache ich sie schick für den Frühling“, sagt er mit einer Handbewegung zur satt dunkelbraunen Gartenhütte.

Seit den 70er-Jahren hat der Rentner seinen Kleingarten und weiß genau, wann was zu tun ist. „Vor den Eisheiligen um den 12. Mai mache ich noch nicht viel. Man weiß ja nicht, ob noch Frost kommt. Danach baue ich unter anderem Bohnen, Sellerie und Möhren für den Eigenbedarf an“, erklärt der 70-Jährige. Nur die Tulpen erstrahlen schon in rot und gelb – deren Zwiebeln bleiben nämlich über den Winter in der Erde und die Pflanzen blühen im Frühling mit als erste.

Nach dem Winter stehen Reparaturen an

Ein paar hübsche Blümchen hat auch Thomas Seifert in seinem Doppelgarten schon angepflanzt. Der 57-Jährige sieht die Gärtnerei als ausgleichendes Hobby neben dem Beruf. Ausgesät hat er wie Gemmel aber auch noch nichts. „Den Weg vor dem Gartenzaun habe ich schon schön gemacht und nach dem Winter stehen ein paar Reparaturen an“, erklärt er. „Demnächst fange ich mit dem Kartoffelnstecken an und ein paar Bäume und Sträucher sind schon gepflanzt“, sagt er stolz. „Die Verschnaufpause im Winter tut nach der Gartenarbeit der Saison ganz gut. Und dann freut man sich umso mehr, wenn es im Frühling wieder losgeht“, weiß der Eilenburger aus Erfahrung.

Über 300 Gärten sind noch frei

Beim Kleingartenverband der Gartenfreunde Eilenburg, zu dem auch die Schlossaue gehört, wird bald schon seit 20 Jahren gewerkelt, denn im Juni 1990 wurde der Verein gegründet, dem 33 Vereine mit 2200 Gärten angehören. Von diesen 92 bewirtschafteten Hektar liegen 19 Anlagen in Eilenburg, davon werden 1726 Gärten genutzt.

Der Vorsitzende des Kleingartenverbands, Michael Götzke, weiß, woran der Leerstand der 383 nicht genutzten Gärten liegt. „Eigentlich haben wir eine gute Auslastung. Die prekäre Auslastung befindet sich nur in den hochwassergefährdeten Bereichen“, sagt er.

Für die ganz fleißigen und ambitionierten Gärtner stand jetzt auch noch ein wichtiger Termin ins Haus: Bis Ende April haben stolze Kleingärtner noch Zeit, sich für den Wettbewerb „Nordsachsens schönste Kleingartenanlage“ anzumelden. Die Preisträger erhalten ihre Auszeichnung im Herbst in einem würdigen Rahmen, wie es in der Ausschreibung heißt.

Von Katharina Stork

Am Dienstag ist der Startschuss für das nächste Projektgebiet zum Breitbandausbau in Nordsachsen gefallen. Zunächst werden Glasfaserkabel in der Gemeinde Jesewitz und in Taucha verlegt. Zum Gebiet gehören aber noch viel mehr Kommunen.

01.05.2019

Nachwuchs im Tierpark Eilenburg: Adam und Indi wurden am 25. April Eltern eines gescheckten Minihengstes. Und bei den Adebaren beweisen vier Storchenküken: Die besondere Liebesbeziehung geht weiter.

30.04.2019

Noch bis Anfang Juli ist die B2-Ortsdurchfahrt durch Lindenhayn gesperrt und der Verkehr wird über umliegende Dörfer umgeleitet. Die Auswirkungen der Umleitung sind spürbar, jedoch nicht überall gleich. Das sieht man im Vergleich zwischen Krostitz und Hohenprießnitz.

30.04.2019