Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Mindestpreis für Glühwein in Eilenburg – auch für Vereine
Region Eilenburg Mindestpreis für Glühwein in Eilenburg – auch für Vereine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 12.09.2019
Darf auf keinem Weihnachtsmarkt fehlen: Glühwein (Symbolfoto). Quelle: dpa
Eilenburg

Glühwein darf auf keinem Weihnachtsmarkt fehlen. Auch in Eilenburg erfreut sich der süffige Trunk großer Beliebtheit und lässt bei Gastronomen und Vereinen die Kassen klingeln.

So viel soll der Becher Glühwein mindestens kosten

Im Stadtrat wurde jetzt bekannt, dass die Cottbusser Agentur Coex, die den Eilenburger Weihnachtsmarkt veranstaltet, in diesem Jahr erstmals einen einheitlichen Preis für den Becher Glühwein einführen will. Das würde bedeuten: Egal, an welchem Stand der Besucher Glühwein kauft, alles kostet dasselbe. Doch von einem Einheitspreis will Coex nichts wissen.

Eine Sprecherin der Agentur erklärte auf Nachfrage, „dass da im Stadtrat wohl etwas falsch verstanden“ worden sei. Coex wolle keinen Einheitspreis festlegen, sondern einen Mindestpreis pro Becher Glühwein – und der soll bei 2,50 Euro liegen. Wer also von den Händlern oder Vereinen qualitativ besseren Glühwein anbieten will, zum Beispiel echten Winzerglühwein, könne auch einen höheren Preis verlangen, so Coex. Nur unter 2,50 Euro gehe eben nicht.

Auch Vereine müssen sich dran halten

Im Eilenburger Stadtrat keimte das Thema am Rand auf. Max Seehaus (Freigeister) wollte wissen, was an der Preisbindung dran sei, schließlich „soll der Weihnachtsmarkt von und für Eilenburger sein“, erklärte er. Gastronom und Stadtrat Mathias Teuber (SPD) sagte zur Glühweinpreisbindung, dass sich letztlich auch Vereine an die Regeln des Marktes halten müssten. Auch wenn deren Glühweinumsätze gemeinnützigen Zwecken dienten. Nicht nachvollziehen konnte indes Heiko Leihe, Leiter des Oberbürgermeisterbereiches in der Stadtverwaltung, das erneute Hin und Her um den Glühweinpreis. Denn Diskussionen habe es bereits in Auswertung des letzten Marktes gegeben.

Vorbereitungen laufen

Aber Mindestpreis hin oder her – generell dauern die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt, der vom 13. bis 15. Dezember stattfinden wird, bereits an. Wie gewohnt wird der Adventsmarkt zwischen Nikolaikirche und Rathaus aufgebaut und erstreckt sich bis auf den Marktplatz. Vereine, Gastronomen, Caterer, Händler und Dienstleister können sich in Hütten präsentieren oder auch am Bühnenprogramm mitwirken. Die Firma Coex betreut die Standflächen, das Bühnenprogramm auf der Außenbühne sowie die Koordination des Weihnachtsmarktes, informierte die Stadtverwaltung.

Auch die Nikolaikirche wird eingebunden. Dort soll es überwiegend Mitmach-Angebote für Kinder geben. Derzeit gibt es noch freie Standflächen für die Kirche, die über die Stadtverwaltung vergeben werden. Weiterhin werden Anmeldungen für das Bühnenprogramm in der Kirche entgegengenommen.

Kontakt

Anmeldung Hütten und Bühnenprogramm auf der Außenbühne: Coex Veranstaltungs-GmbH & Co KG, E-Mail an die Adresse coex-kultur@t-online.de, Telefon 0355 24348.

Anmeldung Standflächen Kirche und Bühnenprogramm Nikolaikirche: Stadtverwaltung Eilenburg, E-Mail an die Adresse veranstaltungen@eilenburg.de, Telefon 03423 652127.

Von Nico Fliegner

Den Tierpaten des Eilenburger Tierparks wurde mit einem Patentag für ihre Unterstützung gedankt. Auch ein Besuch im neuen Tropicana, das am 15. November eröffnet, stand auf dem Programm.

12.09.2019

Die Freiflächen in der Kita „Mäuseland“ in Jesewitz werden erweitert. Vor allem für die Krippenkinder bedeutet das mehr Platz zum Spielen. Die Gemeinde hat jetzt den Auftrag vergeben.

12.09.2019

Peter Solluntsch ist neuer Nabu-Vorstand in Eilenburg. Für den Ortsverband hat er viele Pläne: Das Programm soll praxisnäher und moderner werden. Für Samstag gibt es ein Angebot.

12.09.2019