Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Nordsachsens Landrat Kai Emanuel von Tillichs Rücktritt überrascht
Region Eilenburg Nordsachsens Landrat Kai Emanuel von Tillichs Rücktritt überrascht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 15.12.2017
Nordsachsen Landrat Kai Emanuel (parteilos) wurde vom Rücktritt  von Ministerpräsident Tillich überrascht.
Nordsachsen Landrat Kai Emanuel (parteilos) wurde vom Rücktritt von Ministerpräsident Tillich überrascht. Quelle: privat
Anzeige
Mockrehna

Als Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) am Mittwochnachmittag vor die Medien trat und seinen Rücktritt ankündigte, weilte Nordsachsen Landrat Kai Emanuel (parteilos) gerade in Mockrehna, um bei der Übergabe des neu gestalteten Gutshofes in der Ortsmitte dabei zu sein.

Erst auf dem Weg in sein Torgauer Büro erfuhr er aus Ticker-Meldungen auf seinem Handy von den neuesten Entwicklungen in der Landeshauptstadt. „Es gab zwar Anzeichen für Veränderungen in Dresden. Dieser Schritt und sein Zeitpunkt haben mich aber überrascht“, sagte Emanuel.

Rücktritt von Tillich sei nicht vorhersehbar gewesen

Weder bei dem Treffen Tillichs mit den sächsischen Landräten am vergangenen Wochenende noch bei verschiedenen Arbeitsgesprächen am Mittwoch mit Vertretern aus Dresdner Ministerien sei absehbar gewesen, dass der Ministerpräsident seinen Rücktritt erklären werde. Kai Emanuel: „Für unseren Landkreis ist jetzt wichtig, dass kein Entscheidungsstau entsteht, sondern alle drängenden Themen zügig weiter bearbeitet werden. Das reicht vom Ausbau der B 87 bis zu offenen Fragen bei der Wohnsitzauflage für Flüchtlinge.“

„Survivor R“ hat die sächsische Polizei ihr beiden neuen Sonderfahrzeuge getauft. Am Montag stehen sie in Leipzig für den Kampf gegen den Terror bereit.

Von LVZ /gap