Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Rewe will erweitern, weiß aber nicht wann
Region Eilenburg Rewe will erweitern, weiß aber nicht wann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 12.06.2019
Blick auf den Rewe-Markt in der Grenzstraße in Eilenburg. Quelle: Florian Holtorff
Eilenburg

Der Rewe-Markt auf dem Berg, der mit 1500 Quadratmeter Verkaufsfläche derzeit einzige Markt mit über 1000 Quadratmetern in Eilenburg, brummt. Lange Schlangen an den vier Kassen selbst an normalen Wochenendtagen sind die Folge. Und daran wird sich wohl bis zur Eröffnung des Edeka-Einkaufsmarktes in der Ziegelstraße, für den es auch nach über drei Jahren noch keine Baugenehmigung gibt, wohl nichts ändern.

Rewe bleibt unverbindlich

Ob Konkurrent Rewe deshalb mit dem seit Langem geplanten Umbau samt Vergrößerung des Rewe-Marktes auf dem Berg wartet, ließ die Unternehmenssprecherin der Rewe-Group Region Ost, Stephanie Behrens, offen. Auf Anfrage der LVZ teilte sie lediglich mit, dass „Rewe den Markt in der Eilenburger Grenzstraße mit aktuell mehr als 30 Mitarbeitern mittelfristig umgestalten möchte, um für die Kunden auch in den kommenden Jahren ein zeitgemäßes Angebot in einer modernen Einkaufsatmosphäre sicherstellen zu können. Nähere Angaben zu einem damit verbundenen Bauverlauf (Terminierung etc.) sind in dieser Planungsphase noch nicht möglich.“

Baugenehmigung ist da

An der Baugenehmigung liegt es in diesem Fall aber nicht. Denn diese, so hatte auch Oberbürgermeister Ralf Scheler (parteilos) unter anderem auf der jüngsten Einwohnerversammlung von Eilenburg-Berg bekräftigt, sei längst erteilt.

Bereits vor über einem Jahr hatte der Stadtrat zudem den überarbeiteten Bebauungsplan gebilligt, alle weiteren bürokratischen Hürden sind inzwischen aus dem Weg geräumt. Die Revitalisierung des Gebäudekomplexes aus den 1990-er Jahren, in dem derzeit kleinere Flächen leer stehen, könnte also los gehen. Unter anderem soll der Rewe-Einkaufsmarkt dabei um 300 Quadratmeter vergrößert werden. Nur wann, darüber kann in den Warteschlangen bei Rewe auch weiterhin nur gerätselt werden.

Von Ilka Fischer

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) steht nach seinem Treffen mit Russlands Präsident Wladimir Putin in der Kritik. In Nordsachsen wird das Treffen jedoch auch begrüßt.

12.06.2019

Das erste Sommersingen im vergangenen Jahr kam gut an – nun lädt Kantorin Lena Ruddies am Freitag zur zweiten Auflage ein. Und auch sonst erwartet die Gäste ein buntes Programm.

12.06.2019

Feuerwehreinsatz in Eilenburg. Ein Blitz hat am Montagabend den Dachstuhl eines Einfamilienhauses am Mühlgraben in Brand gesetzt. Bei den Löscharbeiten wurden zwei Kameraden leicht verletzt.

11.06.2019