Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Schlossfestspiele Hohenprießnitz: Große Konzerte stehen an
Region Eilenburg Schlossfestspiele Hohenprießnitz: Große Konzerte stehen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 16.07.2019
Heinz Rudolf Kunze – hier bei einem Konzert in Dresden – singt Ende Juli bei den Schlossfestspielen in Hohenprießnitz.
Heinz Rudolf Kunze – hier bei einem Konzert in Dresden – singt Ende Juli bei den Schlossfestspielen in Hohenprießnitz. Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Hohenprießnitz

Die Schlossfestspiele in Hohenprießnitz treten langsam aber sicher in die heiße Endphase ein. In der kommenden Woche stehen zunächst zwei Konzerte an: Am Donnerstag zeigen ab 19.30 Uhr Meisterstudenten der Klasse von Viktor Danchenko bei einem Konzert ihr Können (Tageskasse: 20 Euro, Vorverkauf 17 Euro).

Einen kurzen Anreiseweg haben die Akteure des Konzertes am Sonntag, 21. Juli. Ab 15 Uhr gibt es im Barocksaal ein Konzert mit dem Bad Dübener Quintett Anima und ihrem Programm „Ich sing Dir (m)ein Lied“ (Tageskasse: 18 Euro, Vorverkauf: 15 Euro).

Konzerte mit dem Taurida Symphony Orchestra

In der Schlusswoche wird es dann noch einmal fünf Open-Air-Konzerte der Sonderklasse geben. Am 23. Juli gibt es ein Konzert mit dem Taurida State Symphony Orchestra of Leningrad Region, das auf dem Schlosshof gastiert. Gespielt werden Filmmusiken aus Hollywood, beispielsweise aus „Fluch der Karibik“, aus „Gladiator“, aus „Titanic“ und anderen bekannten Filmen.

Am 24. Juli treten um 20 Uhr auf dem Schlosshof Hohenprießnitz die Gewinner des Wettbewerbs der Schlossfestspiele gemeinsam mit dem Taurida State Symphony Orchestra of Leningrad Region beim Gewinnerkonzert auf.

Am 25. Juli, 20 Uhr, auf dem Schlosshof Hohenprießnitz gibt das Taurida State Symphony Orchestra of Leningrad Region mit Star-Dirigenten aus aller Welt unter der künstlerischen Leitung von Maestro Vassily Sinaisky noch ein weiteres Konzert.

Zwei Knüller zum Abschluss auf dem Schlosshof

Zum Abschluss warten noch zwei Highlights auf die Konzertfreunde. Am 26. Juli präsentiert die Band Karussell mit ehrlicher handgemachter Musik im Konzert ihre großen Hits sowie das neue Album „Erdenwind“ aus dem Jahr 2018 (Tickets auch in der LVZ-Geschäftsstelle Eilenburg, Torgauer Straße 37).

Am 27. Juli kommt Heinz-Rudolf Kunze um 20 Uhr zum Konzert nach Hohenprießnitz: „Heinz Rudolf Kunze – Wie der Name schon sagt“ ist das Motto des neuen Soloprogramms von einem, der seit fast 40 Jahren zu den wichtigsten politischen Songschreibern und Rockpoeten des Landes gehört. „Wie der Name schon sagt“ ist alles, was ihn ausmacht und trotzdem reduziert auf das Wesentliche: Kunze, seine Gitarre, sein Klavier und seine Songs, wird angekündigt. Das neue Programm ist für alle, die Kunzes Songs lieben, die seine feingeistigen Texte schätzen und für die, die schon immer hofften, Heinz Rudolf Kunze irgendwann zufällig beim Bäcker zu treffen, denn: Persönlicher war Kunze noch nie (Tickets auch in der LVZ-Geschäftsstelle Eilenburg, Torgauer Straße 37).

Karten für alle Konzerte bei Buchhandlung am Markt, Bad Düben, Wohlfühlcafè Eilenburg, Blumenladen Sti(e)lvoll, Hohenprießnitz

Von LVZ