Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Sprotta wird 861 Jahre alt und feiert das zünftig
Region Eilenburg Sprotta wird 861 Jahre alt und feiert das zünftig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 02.09.2019
Nick Dröschel von der Jugendfeuerwehr Sprotta gönnt sich nach dem Löschangriff eine willkommene Abkühlung im Wasserbehälter. Quelle: Steffen Brost
Sprotta

Ein Dorf feiert seinen 861.Geburtstag. Und das drei Tage lang. Organisiert wurde das Spektakel in Sprotta vom örtlichen Heimatverein. Und der hat ordentlich aufgefahren. Sei der Wende kümmert sich der Heimatverein auch um das kulturelle Leben im Ort. Im vergangenen Jahr wurde der Verein aufgelöst und neu gegründet.

Verein will einiges bewegen

Seitdem ist André Richter der neue Chef und hat ordentlich Schwung in die Reihen gebracht. „Wir wollen etwas bewegen und auch die jungen Menschen in Sprotta ansprechen. Und so haben wir auch verschiedene neue Dinge angeschoben und alte erhalten. Es gibt jedes Jahr einen Frühjahrsputz, das traditionelle Apfelquetschen, wir organisieren Baumpatenschaften, das Nachbarbier und stellen jedes Jahr ein großes Dorffest auf die Beine“, zählte Richter auf.

Sprottaer Heimatverein hat am Wochenende ein großes Fest zum 861.Geburtstag organisiert.

Großes Fest auf dem Sportplatz

Unter dem Motto „Unsere Ortschaft – gemeinsam aktiv“ wurde auf dem Sportplatz ordentlich gefeiert. Und alle packten mit an. „Sportverein, Feuerwehr, das Kirchspiel, die Angler, unsere Kulturgruppe und der Naturpark halfen tatkräftig mit“, freute sich der Vorsitzende. Los ging es am Freitag mit einem Scheunentheater. Am Sonnabend folgten Volleyballturnier, buntes Markttreiben, Kinderprogramm und Mallorca-Party.

Am Sonntag fanden das traditionelle Kranzreiten, Auftritte vom Posaunenchor und Linedancern, Comedyshow und der Sprottaer Stiefelweitwurf statt. „Vor allem solche lustige Disziplinen wie der Stiefelweitwurf oder das Sprottaer Wissensquiz, wo alteingesessene Sprottaer solche Fragen stellen wie zum Beispiel, wie viele Dorflampen es im Ort gibt oder wie viele Linden hat die Lindenallee, kommen dabei sehr gut an“, so Richter.

Löschangriff der Jugendfeuerwehr

Eine große Bühne bekam auch die Jugendfeuerwehr. Die richtete nach 2018 ihren zweiten Löschangriff aus. Vier Wehren aus Sprotta, Wöllnau, Eilenburg und Beckwitz nahmen daran teil. „Es galt, eine 60 Meter lange Strecke mit Schlauch und Utensilien so schnell wie möglich zu absolvieren und das Zielgefäß mit Wasser voll zu spritzen. Der Schnellste gewinnt den Wanderpokal“, erklärte Jugendwart Christian Beym. Und die Gastgeber waren schnell. In der Altersklasse 10 bis 14 Jahre holte das 2. Sprottaer Team den Sieg vor den Jugendwehren von Wöllnau 1 und Sprotta 1. In der Altersklasse 14 bis 17 Jahren gewann die Jugendwehr Beckwitz 1 vor Beckwitz 2 und Sprotta 2.

Von Steffen Brost

Die Nordsachsen schicken zwei CDU-Politiker und eine AfD-Kandidatin direkt in den Sächsischen Landtag. Jörg KIesewetter (CDU) gewann in der Region Delitzsch das Direktmandat, Sebastian Gemkow (CDU) in der Region Eilenburg. In der Region Oschatz/Torgau setzte sich Gudrun Petzold (AfD) durch.

02.09.2019

Das Technische Hilfswerk (THW) Eilenburg hatte am Sonnabend zum Tag der offenen Tür geladen. Dabei gab es für die Besucher viel zu entdecken.

01.09.2019

Zum Sommercamp hatten nun die Feuerwehren Naundorf, Krippehna und Zschepplin nach Hohenprießnitz geladen – und 66 Mädchen und Jungen waren mit dabei. Und zu erleben gab es viel...

01.09.2019