Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Volkshochschule in Eilenburg startet ins neue Semesterjahr
Region Eilenburg Volkshochschule in Eilenburg startet ins neue Semesterjahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 27.12.2017
Bilder der Fotogruppe Nordsachsen können Besucher der Eilenburger Volkshochschule derzeit im Foyer ansehen.
Bilder der Fotogruppe Nordsachsen können Besucher der Eilenburger Volkshochschule derzeit im Foyer ansehen. Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Eilenburg

Neues Jahr, neues Semester, heißt es an der Volkshochschule Eilenburg (VHS). Das neue Programm ist raus, liegt gedruckt und online vor. „Viele Kurse, gerade im Gesundheitsbereich, laufen auch durch, weil sie sich jeweils fortsetzen“, sagt Thomas Liegau, der pädagogische Mitarbeiter, der einen großen Teil des Programmes organisierte.

Zahlreiche Kurse

Erneut zeigen die Seiten mit dem Eilenburger VHS-Programm die große Bandbreite zwischen Freizeit und Profession. In den Räumen des ehemaligen Gymnasiums am Külz-Ring wird Bildung unter den Rubriken Politik, Gesellschaft, Umwelt, Kultur, Gestalten, Gesundheit, Sprachen, Computer und Beruf angeboten.

„Erzieherfortbildungen sind zum Beispiel ein Standbein geworden“, erklärt Liegau. Und selbst dort ist etwas für manchen Nichtpädagogen dabei: „Das Herstellen einer Puppentheaterfigur könnte zu Beispiel viele interessieren“, schätzt der VHS-Mitarbeiter ein. Neu ist der Einstieg in das SAP-System, das für kaufmännische und logistische Prozesse benötigt wird. Ein Comeback im Programmheft feiert der Lehrgang fürs 10-Finger-System. Zwar gehören PC und Laptop zum Alltag, doch der Umgang mit der Tastatur könnte manchmal effektiver werden. Über die Volkshochschule können auch anspruchsvolle Weiterbildungen des Xpert Business Programms gebucht werden, die dann vom heimischen Computer aus absolviert werden. „Diese führen zu EU-weit anerkannten Abschlüssen“, erklärt Liegau. „Die Teilnehmer berichten von sehr guten Erfahrungen zur Prüfungsvorbereitung.“

Nur noch zwei Vorträge wird es in der kommenden Zeit mit der Kulturhistorikerin Marianne Risch-Stolz geben. Denn sie plant ein Sabbatjahr. Am 10. Januar erzählt sie über zauberhafte Darstellungen winterlicher Landschaften und im Februar geht es um den Impressionisten Henri Matisse.

Sprachkurse für Flüchtlinge

Als neue Mitarbeiterin wird sich Stephanie Korthals dem Bereich Integration widmen. In der Volkshochschule in Eilenburg laufen Sprachkurse für Flüchtlinge. Dieser Bereich soll erweitert werden. Die allgemeinen Lehrgänge sollen zum Beispiel mit solchen für die berufliche Bildung weitergeführt werden.

Auch gebäudetechnisch wurde die VHS im Auftrag der Stadt als Eigentümerin des Hauses weiter fit gemacht. Zuletzt wurden die neue Brandmeldeanlage installiert. Auch die alten Heizungsthermostate sind inzwischen ausgewechselt. Die Temperatur in den Räumen läss sich jetzt einzeln regeln und so besser Energie sparen. Außerdem wurde jetzt WLAN installiert, das zwar nicht öffentlich, aber für die Kurse nutzbar ist, sodass der Unterricht interaktiv gestaltet werden kann.

Aktuell ist im Foyer eine kleine Ausstellung der Fotogruppe Nordsachsen zu sehen. Die Arbeiten mehrerer Mitglieder wurden unter dem Titel „Rot und Gelb“ zusammengestellt.

Weitere Infos zum Programm gibt es telefonisch unter 03423 700440 und online auf https://www.vhs-nordsachsen.de/

Von Heike Liesaus