Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain 330 junge Feuerwehrleute kämpfen beim Kreispokallauf um den Sieg
Region Geithain 330 junge Feuerwehrleute kämpfen beim Kreispokallauf um den Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 10.09.2019
Der Löschangriff ist eine von zwei Disziplinen beim Kreispokallauf der Kreisjugendfeuerwehr Landkreis Leipzig. Quelle: Kreisjugendfeuerwehr
Borna

Brandschützer-Nachwuchs in großer Zahl hat sich beim Kreispokallauf in der Kreisstadt gemessen. Die Kreisjugendfeuerwehr Landkreis Leipzig hatte anlässlich des Festes „150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Borna“ zum Wettkampf eingeladen. Rund 330 Floriansjünger zwischen acht und 17 Jahren waren aus 14 Jugendfeuerwehren zusammengekommen. Unter den Augen von zahlreichen Besuchern, zu denen Landrat Henry Graichen (CDU) und Kreisbrandmeister Nils Adam gehörten, rangen sie auf der Festwiese hinter dem Landratsamt um beste Ergebnisse.

Rund 330 Mitglieder von 14 Jugendfeuerwehren im Landkreis Leipzig haben sich am Kreispokallauf der Kreisjugendfeuerwehr anlässlich des Festes „150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Borna“ beteiligt. Quelle: Kreisjugendfeuerwehr

Löschangriff und Gruppenstafette als Wettkampf-Disziplinen in Borna

Ausgeschrieben waren zwei Disziplinen. Beim „Löschangriff“ muss Wasser auf Ziele gespritzt werden. Bei der „Gruppenstafette“ werden Geschicklichkeit und Schnelligkeit verlangt, etwa bei der Knotenkunde. Beide Einsatzzeiten wurden für die Wettbewerbsreihenfolge zusammengerechnet. Mit 14 Mannschaften gab es in der Wertungsgruppe III – Jungen, 13 bis 17 Jahre – den größten Andrang.

Allerdings beschränkte sich unter anderem der Löschangriff-Sieger Pegau nur auf diesen Teil, sodass in der Gesamtwertung „nur“ zwölf Teams stehen. Hier setzte sich der Frohburger Nachwuchs knapp vor dem Team Westsachsen 2 (Geithainer Ortsteile) sowie Brandis durch.

Beim Löschangriff ist eine Strahlrohr-Strecke aufzubauen. Quelle: Kreisjugendfeuerwehr

Geithainer Team gewinnt bei den Jüngsten konkurrenzlos

Bei den acht- bis 13-jährigen Mädchen absolvierte von zwei Mannschaften lediglich Westsachsen beide Disziplinen. Damit holte es hier ebenso den Sieg wie bei den gleichaltrigen Jungen, hier noch vor Beucha und Polenz (beides Brandiser Ortsteile). Mädchen der Mix-Truppe wurden zudem Zweite und Dritte in der Gruppe 13 bis 17 Jahre. Dort sicherte sich Kleinbardau den ersten Platz. Bei den Jüngsten, den acht- bis zehnjährigen Kindern, standen die Geithainer konkurrenzlos auf dem obersten Treppchen.

Von okz

Mit Oktoberfest und Familien-Wiesn macht ein neuer Bad Lausicker Verein auf sich aufmerksam: Er will aber nicht nur feiern, sondern auch etwas für Familien tun.

10.09.2019

Eine enge Einbeziehung der Kommunen und Landkreise beim Thema Strukturwandel hat die Metropolregion Mitteldeutschland gefordert. Außerdem seien auch Investitionsanreize für Unternehmen erforderlich, um im Zuge des Kohleausstiegs neue Arbeitsplätze zu schaffen.

10.09.2019

Zwei betrunkene Jugendliche sind in der Nacht zu Sonntag mit dem Rad von Flößberg nach Bad Lausick gefahren. Der eine stieß dabei mit seinem Fahrrad gegen den anderen, wodurch beide sich schwer verletzten.

09.09.2019