Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Bad Lausick: Im Freizeitbad „Riff“ werden die Becken geputzt
Region Geithain Bad Lausick: Im Freizeitbad „Riff“ werden die Becken geputzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 21.08.2019
Bauen unter Palmen: Fliesen und Estrich müssen raus aus dem großen Schwimmbecken. Quelle: Jens Paul Taubert
Bad Lausick

Die Nach-Sommerferien-Zeit ist im Bad Lausicker „Riff“ traditionell die Zeit der Revision: Seit Sonntagabend und noch bis Sonnabendfrüh haben ein 40-köpfiges Team des Kur- und Freizeitbades und noch einmal ebenso viele Mitarbeiter von Dienstleistern alle Hände voll zu tun, um die technischen Anlagen zu warten und groß sauber zu machen. Diese Arbeiten enden am Sonnabend planmäßig, so dass ab 9 Uhr wieder die Besucher im Bad und in den Saunen begrüßt werden können.

Torsten Zielke (vorn) von Lipfert Bedachungen aus Bad Lausick auf dem Dach des Ruhehauses, das eine neue Eindeckung erhält. Quelle: Jens Paul Taubert

Wegen der Einschränkung gibt es Rabatt

„Die Sanierung unseres 25-Meter-Beckens dauert länger. Die Arbeiten hier sind sehr umfangreich“, sagt „Riff“-Betriebsleiterin Annett Koza, neben Henry Heibutzki zugleich Geschäftsführerin des Trägers Kur GmbH. Nach knapp einem Vierteljahrhundert Badebetrieb müsse man den Fliesenbelag erneuern. „Zurzeit wird der Estrich herausgestemmt. Was mit Staub und viel Lärm verbunden ist, schaffen wir während der Revisions-Schließzeit.“Fertig werde das Becken aber erst im Laufe des Septembers. Weil der Badebetrieb bis dahin zwangsläufig mit Einschränkungen verbunden sei, so Koza, gewähre man den Gästen 20 Prozent Nachlass auf den Eintrittspreis.

Der alte Estrich auf dem Beckenboden wird aufgestemmt. Quelle: Jens Paul Taubert

Von es

Am Dienstag stellten sich in Frohburg die Direktkandidaten im Wahlkreis 23 den Fragen der Wähler. Eingeladen hatten die LVZ und die Landeszentrale für politische Bildung. Kohleausstieg, Lehrermangel, Pflegenotstand – das waren die Topthemen des Abends.

22.08.2019

Nostalgie in vielen Facetten ist am 24. August in Breitenborn zu erleben: historische Traktoren, eine wieder belebte Bahnstrecke, Alltagsgegenstände made in GDR. Letztere sammelt Uwe Hanschmann.

21.08.2019

Die Geithainer CDU wollte den Kultur- und Sozialausschuss bewahren, aber sie kam nicht durch: Der Stadtrat stimmte mehrheitlich für die Abschaffung und für mehr Effizienz.

21.08.2019