Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Übung am Schloss Prießnitz, dann brennt’s in Frohburg
Region Geithain Übung am Schloss Prießnitz, dann brennt’s in Frohburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 04.09.2019
Zu einer Übung rückten mehrere Feuerwehren an das Prießnitzer Schloss aus (Archivfoto). Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Frohburg/Prießnitz

Dass Fiktion und Realität mitunter sehr nah beieinander liegen, mussten die ehrenamtlichen Brandschützer des Frohburger Gemeindegebietes am frühen Dienstag Abend erfahren: 17.15 Uhr waren sie zu einem Brand im Prießnitzer Schloss gerufen wurden. Der entpuppte sich als lange vorbereitete Übung. Doch noch während des Einsatzes dort folgte die nächste Alarmierung, und die war echt: Ein Radlader brannte im Frohburger Gewerbegebiet.

Frohburg: Radlader brennt

Grund für das Feuer, das auch ein Stück Wiese in Brand setzte, war offenbar ein technischer Defekt. Die Freiwillige Feuerwehr Frohburg war vor Ort und erhielt durch die Eschefelder Unterstützung, die zusätzliches Löschwasser heran schafften. Die Sirene gellte 17.45 Uhr auch in Geithain, doch konnten die Geithainer umdrehen, da die Flammen inzwischen erfolgreich gelöscht waren. Die Baumaschine konnte indessen nicht gerettet werden. Von einen wirtschaftlichen Totalschaden ist auszugehen.

Anzeige

Prießnitz: Übung am Schloss

Am Prießnitzer Schloss waren insgesamt 70 Kameradinnen und Kameraden zu Trainingszwecken im Einsatz, gestellt von den Wehren Frohburg, Flößberg, Schönau, Prießnitz und Frankenhain. „Angenommen wurde ein Brand im zweiten Obergeschoss. Mehrere Personen wurden vermisst“, beschrieb Stadtwehrleiter Heiko Mühling das Szenario. Mit dem Verlauf der Übung zeigte er sich grundsätzlich zufrieden. Die Erkenntnisse, die man gewonnen habe, werde man in die weitere Brandschutz- und Einsatz-Planung einfließen lassen. Übungen dieser Art führe man regelmäßig durch, um die gemeinsame konzentrierte Bekämpfung von Bränden zu trainieren.

Von Ekkehard Schulreich