Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Frohburg: Züchter stellen ihr Geflügel vor
Region Geithain Frohburg: Züchter stellen ihr Geflügel vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 25.11.2018
Axel Sporbert (links) zeigt Kristin Drechsel und Holger Johanovsky ein Zwerg-Orpington-Huhn. Quelle: Foto: Julia Tonne
Anzeige
Frohburg/Jahnshain

Das Zwerg-Orpington-Huhn in gelb hatte Glück. Obwohl die Zuchtrichter wegen einer Doppelzacke am Kamm dem Tier nur das Prädikat Unbefriedigend zubilligten, fand es zwei Liebhaber, die ihm ein neues Zuhause geben. Kristin Drechsel und ihr Vater Holger Johanovsky fanden trotz dieses „Mangels“ Gefallen an dem Huhn und nahmen es kurzerhand mit. Denn nur für die Zucht ist das Federvieh ungeeignet.

Die Spreu vom Weizen trennte sich am Wochenende in Jahnshain, wo der Rassegeflügelverein Kohren-Sahlis und Umgebung zur Schau eingeladen hatte. Mehr als 60 Züchter waren bereits am Mittwoch mit 413 Tieren angereist, um sie zu präsentieren und bewerten zu lassen. Über die Ergebnisse konnten sich Interessierte am Sonnabend ausgiebig informieren. „Die Richter waren schon am Donnerstag da“, erklärte Axel Sporbert, Vorsitzender des ausrichtenden Vereins und Besitzer von Yokohama-Hühnern. Enten, Tauben und Hühner bevölkerten die Käfige in der Halle, die der Verein in Eigenregie instand gesetzt und saniert hatte. Die Aussteller kamen aus allen Himmelsrichtungen – unter anderem aus Penig, Bad Lausick, Lucka und Geithain.

Anzeige
Yokohama sind Hühner, die aus Japan stammen. Quelle: Julia Tonne

Besonders erfolgreich lief die Ausstellung für Jugendvereinsmeisterin Jaqueline Döring. Mehrere Eishühner der 15-Jährigen wurden von den Richtern mit Bestnote bewertet und bekamen ein „Vorzüglich“ – vergleichbar in etwa mit einer schulischen Eins plus - oder ein „Hervorragend – was in etwa einer Eins minus entspricht. Vor fast drei Jahren kam Döring durch ihren Vater und einen Nachbarn zur Taubenzucht. Unter dem Weihnachtsbaum warteten damals die ersten Exemplare – gleich drei Paare. Heute ist die Jugendvereinsmeisterin stolze Besitzerin von 28 Tauben.

Jaqueline Döring mit ihren Eistauben. Quelle: Julia Tonne

Hilmer Dahlhaus ist der Nachwuchszüchterin etliche Jahre voraus. Er hat sich vor mehr als 50 Jahren der Taubenrasse Hessische Kröpfer verschrieben. Viele seiner Tiere konnten die Richter überzeugen, bekamen ebenfalls Bestnoten. „An der Rasse fasziniert mich vor allem das Blaswerk“, erklärte Dahlhaus. Während der Balz blasen die Tiere ihren Kropf auf, um dem anderen Geschlecht zu imponieren.

Hilmer Dahlhaus mit einem Hessischen Kröpfer. Quelle: Julia Tonne

Doch nicht alle Tiere wurden von den fünf angereisten Richtern für gut befunden, so eben unter anderem das Zwerg-Orpington-Huhn. Weil es für die Zucht ungeeignet ist, ist es für den Züchter nur noch von geringem Interesse. Ein Glücksfall für Drechsel und Johanovsky. Sie sind immer auf der Suche nach Hühnern, die sich als Hingucker für ihre Ferienwohnungsbesucher erweisen. „Unsere Gäste freuen sich, wenn sie die Tiere beobachten und auch füttern können“, sagte Drechsel.

Von Julia Tonne