Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Frohburgs Bahnhof verfällt weiter
Region Geithain Frohburgs Bahnhof verfällt weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 08.03.2019
Frohburgs IdeenBahnhof ist bei einem landesweiten Wettbewerb durchgefallen. Quelle: Jens Paul Taubert
Frohburg

Nicht punkten konnte die Stadt Frohburg mit ihrem „IdeenBahnhof“ bei einem vom sächsischen Landwirtschaftsministerium ausgelobten Wettbewerb „Ideen für den ländlichen Raum“: Das sagte Frohburgs Bürgermeister Wolfgang Hiensch nach einem Telefonat mit dem Ministerium. „Früher konnte man mit schlüssigen Konzepten und zielorientierten Planungen Ministerien und Förderbehörden überzeugen“, sagte er.

Heute aber gehe es eher zu wie bei einer Lotterie. Der Bahnhof, für viele Besucher der Stadt und des Kohrener Landes Ankunftspunkt und erster optischer Eindruck, werde bis auf Weiteres ein „Schandfleck“ bleiben. Ohne finanzielle Unterstützung sehe sich die Kommune außer Stande, das denkmalgeschützte Gebäude vor dem fortschreitenden Verfall zu bewahren.

Keine Unterstützung für Erhalt des Bahnhofs Frohburg

„Unabhängig vom Scheitern in diesem Wettbewerb spüre ich seit Jahren keinerlei Unterstützung für meine persönlichen Bemühungen zur Erhaltung des Bahnhofs“, sagte Hiensch. Mit Blick auf die im Mai anstehenden Kommunalwahlen sei es „sicherlich für viele Bürger interessant, wie sich die Kandidaten und Parteien dazu positionieren“.

Dass Frohburg willens und in der Lage sei, das Stadtbild prägende historische Gebäude zu sanieren, habe man in der Vergangenheit unter Beweis gestellt – siehe Schloss, Bürgerzentrum, Rittergut Prießnitz oder das alte Brauhaus, das zur Stadtbibliothek wurde. Vergleichbares sei im Falle des Bahnhofs ohne finanzielle Unterstützung allerdings nicht zu leisten.

Bisher kein Interessent für maroden Bahnhof gefunden

Deshalb werde die Kommune ihre Bemühungen vorerst einstellen. Hiensch nannte das Trauerspiel um den Bahnhof „eine Spätfolge der verfehlten Bundespolitik im Zusammenhang mit der Privatisierung der Deutschen Bahn“. Um den Bahnhof nach einem Verkauf nicht zum Spekulationsobjekt verkommen zu lassen, hatte Frohburg schließlich vor Jahren selbst zugegriffen. Bisher gelang es ihr aber nicht, einen Interessenten zu finden, der diese besondere Immobilie einer neuen soliden Nutzung zuführt.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Thermal-Kuren und -Wellness sind im Kommen in Thailand. Eine Gruppe von Fachleuten schaute sich in Bad Lausick um, um Anregungen zu bekommen und Erfahrungen zu sammeln.

08.03.2019

Der Landkreis Leipzig will eine Breitband GmbH gründen, um die weißen Flecken in der Region zu erschließen. Die Zeit drängt. Denn die Ergebnisse eines Markterkundungsverfahrens sind nur ein Jahr gültig. Spätestens am 31. Dezember 2019 müssen die Förderanträge gestellt sein.

08.03.2019

Ein Frischling ist in einem Teich in Streitwald ertrunken. Ein nicht angeleinter Hund hatte das Tier gehetzt. Spaziergänger beobachteten das dramatische Geschehen, konnten aber nicht helfen.

07.03.2019