Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Geithain plant Radweg nach Mark Ottenhain größer
Region Geithain Geithain plant Radweg nach Mark Ottenhain größer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:06 07.03.2019
Wir bauen... – so weit ist es in Geithain noch nicht. Aber geplant wird der Radweg jetzt endlich. Quelle: dpa
Geithain

Zwei Jahrzehnte reichen nicht aus, will man beschreiben, wie lange schon die Anwohner des Geithainer Ortsteils Mark Ottenhain einen Rad- und Fußweg in Richtung Innenstadt fordern. Mehrfache Anläufe der Kommune, dem Rechnung zu tragen und das Land, als die für den Ausbau der viel befahrenen Staatsstraße verantwortliche Instanz, zum Handeln zu bringen, verpufften bisher. Jetzt will es Bürgermeister Frank Rudolph (UWG) aber wissen.

Stadträte beschließen neue Planung

Dass das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) die Colditzer Straße jüngst bei einer sachsenweiten Betrachtung fernab unter Kategorie 3 verbuchte, motiviert ihn eher, als ihn zu entmutigen. Der Technische Ausschuss beschloss jetzt, nicht nur ein Stück des Weges vom Bahnübergang bis zur Wohnsiedlung Südhang – wo es bereits eine Trasse gibt – zu überplanen. Die Stadt nimmt jetzt den gesamten Bereich zumindest bis zum Ortseingang von Mark Ottenhain in den Blick.

„Dabei beschränken wir uns auf den dringlichsten Bedarf“, sagt Rudolph. Denn klar sei, dass es auch innerhalb des Ortsteils, dessen Grundstücke beidseits der Staatsstraße liegen, unverzichtbar sei, für sichere Wegeverhältnisse zu sorgen. Dass das Lasuv den Ausbau der Fahrbahn, mit der die Anlage eines solchen Weges üblicherweise einher gehe, für den Zeitraum bis 2030 faktisch ausschließe, habe ihn nicht überrascht, so der Bürgermeister. Ärgerlich aber sei es, dass selbst die Markierung eines Weges auf der vorhandenen Fahrbahn – die natürlich nur eine Notlösung sein könnte – durch die Behörde abgelehnt würde. Das habe die Kommune bewogen, es nicht beim Wege-Ausbau bis zum Südhang bewenden zu lassen, sondern sich nun auch den Abschnitt bis Mark Ottenhain vorzunehmen, für den ein Weg komplett neu trassiert werden müsse.

Bürgermeister sucht Lösung mit Kleingartenverein

Um einen solchen Weg anlegen zu können, müsste die bestehende Kleingartenanlage einen Geländestreifen parallel zur Straße abgeben, so der Bürgermeister: „Ich werde in den nächsten Tagen darüber mit dem Vereinsvorstand sprechen. Ich gehe davon aus, dass wir zu einer Lösung kommen.“ Im Technischen Ausschuss jedenfalls fand der Vorstoß Zustimmung, die Planungen bis Mark Ottenhain voranzutreiben, inklusive Baugrund-Untersuchung und Entwurfsvermessung. Im Haushalt 2019 sind dafür Mittel vorgesehen. Der Planungsauftrag hat ein Volumen von 12 000 Euro.

Von Ekkehard Schulreich

Kritik am neuen Müllgebührensystem im Landkreis Leipzig kam im Kreistag auf. Vermieter machten am Mittwoch im Rahmen der Fragestunde ihrem Ärger über das neue Prozedere Luft. Landrat Henry Graichen (CDU) rechtfertigte die seit 1. Januar geltende neue Satzung.

07.03.2019

Termine vereinbaren für die Taufe. Die Kilianskirche schmücken. Gesprächskreise organisieren: Christhild Sternitzke machte in Bad Lausick 29 Jahre all das – und vieles andere.

07.03.2019

Im Landkreis Leipzig sind die Großpösnaer am wenigsten verschuldet. Dagegen stecken die Einwohner von Böhlen und Regis-Breitingen deutlich häufiger in der Finanzklemme. Das Unternehmen Creditreform gibt einen Überblick über die Schuldnerquote der Region.

07.03.2019