Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Geithainer Nikolaistraße wird Freitag fertig – doch das Stadttor schließt
Region Geithain Geithainer Nikolaistraße wird Freitag fertig – doch das Stadttor schließt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 20.12.2017
Daniel Wagner, Thomas Henpfling und Christian Köpper (v. li.) vom Team Landschaftsbau aus Chemnitz sind vor dem Haus der katholischen Gemeinde St. Benno bei letzten Pflasterarbeiten. Quelle: Jens Paul Taubert
Geithain

Straße frei, Stadttor zu: Das Szenario gilt ab Freitagnachmittag in Geithain. Dann wird die neu gestaltete Nikolaistraße freigegeben. Das deshalb zeitweilig geöffnete Stadttor, das Autos die Einfahrt zum Zentrum ermöglichte, bleibt danach wieder Fußgängern und Radfahrern vorbehalten. Und zwar so lange, bis man sich mit den Behörden auf eine grundsätzliche Öffnung des Tores verständigt habe, so Bürgermeister Frank Rudolph (UWG).

Das Stadttor dauerhaft für Verkehr zu öffnen, dieses Thema wird seit vielen Jahren kontrovers in der Stadt diskutiert. Die Geschäftsleute im Zentrum sähen die Öffnung gern als einen Beitrag zur Belebung der Innenstadt.

Wenn das Landesamt für Straßenbau und Verkehr 2018 die Eisenbahnstraße (B 7) ausbaue, brauche man die Route durch das Tor erneut, um die Verkehrssituation in der Stadt zu entschärfen, so der Bürgermeister. Dann werde man die Passage vorübergehend wieder öffnen.

Mit der Neugestaltung der Nikolaistraße schließt die Kommune die Erneuerung der Innenstadtstraßen ab, die sie über viele Jahre Stück für Stück dank besonderer Fördermöglichkeiten vorantrieb. Eine kleine Pflasterfläche vor der Bowlingbahn, die einen Freisitz aufnehmen könne, werde im neuen Jahr komplettiert, so Rudolph. Dann verblieben lediglich jene Meter Straße bis zum Stadttor selbst im Originalzustand.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kohren-Sahliser Stadtrat traf sich am Dienstag zu seiner allerletzten Sitzung vor der Eingliederung der Stadt nach Frohburg. Bürgermeister Siegmund Mohaupt (CDU) dankte allen Mitstreitern. „Für Kohren-Sahlis zu kämpfen, hat mir sehr viel Spaß gemacht, obwohl wir es nicht immer einfach hatten“, sagte er.

23.12.2017

Wenn die Einwohner des Kohren-Sahliser Ortsteils Dolsenhain sich traditionell zu ihrem Weihnachtsmarkt zusammenfinden, dann tun sie nicht nur sich selbst etwas Gutes. Die Spendensumme, die diesmal zusammen getragen werden konnte und die erneut dem Burgstädter Kinderheim zufließt, stellt einen Rekord dar: 1820 Euro.

19.12.2017

Die Fairplay-Soccer-Tour kommt im neuen Jahr wieder in die Kreisstadt. „Am 16. März 2018 sind wir zurück in Borna“, kündigte René Tretschok, Ex-Profi von Borussia Dortmund und Hertha BSC an. Bei der Straßenfußball-Serie in der Halle wird in vier Altersklassen auf kleinen Spielfeldern gekickt. Mindestens ebenso wichtig wie Treffer ist dabei das Fairplay der Teams.

19.12.2017