Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Geithainer werden zu Glasfaser-Ausbau befragt
Region Geithain Geithainer werden zu Glasfaser-Ausbau befragt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 31.07.2019
Schnelle Datenwege dank Glasfaser: In Geithain läuft zurzeit eine Befragung der potenziellen Interessenten. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Geithain

In der Kernstadt von Geithain, in Geithain-West und in Wickershain will die Deutsche Glasfaser GmbH für schnelles Internet sorgen. Nachdem sich das Unternehmen im März im Stadtrat vorgestellt hatte, unterzeichneten Kommune und Firma einen entsprechenden Vertrag.

Die damals angekündigte Informationsveranstaltung für die potenziellen Kunden fand bis heute nicht statt. Statt dessen startete die Stadt eine Befragung, um das Interesse am Ausbau auszuloten. Die Umfrage-Bögen, die der Juli-Ausgabe des Geithainer Anzeigers beiliegen, sind bis 18. August im Rathaus abzugeben. Inzwischen liegt mehr als ein halbes Hundert Rückmeldungen vor.

Geithain: Ausbau würde Stadt voranbringen

„Es ist wichtig, dass sich möglichst viele beteiligen, gerade auch im Neubaugebiet, damit sich der Ausbau auch wirtschaftlich darstellen lässt“, sagt Bürgermeister Frank Rudolph (UWG), der die Aktion mit dem Unternehmen abstimmte. Die Deutsche Glasfaser setze auf modernste Ausbauverfahren und habe dies bei zahlreichen Projekten in ganz Deutschland, gerade aber auch in der Leipziger Region unter Beweis gestellt.

Der privatwirtschaftliche Ausbau ohne Einsatz von Steuer- oder Fördermitteln erfolge aber nur dann, wenn mindestens 40 Prozent der potenziellen Nutzer die Offerte nutzen wollten. „Geithain würde damit den derzeit auch vom Bund vorangetriebenen Internet-Ausbau, bei dem selbst 50 MBit/Sekunde wohl nicht so schnell und vor allem nicht überall anliegen werden, weit abhängen“, so der Bürgermeister. Schließlich wolle das Unternehmen Bandbreiten von 200, 400, 600 und 1000 MBit anbieten.

Unternehmen kündigt Ausbau bis 2021 an

Die Deutsche Glasfaser GmbH hatte im Frühjahr angekündigt, dass ein Netzausbau bis Anfang 2021 realistisch sei. Gebe es genügend Interessenten, würde das Netz so ausgebaut, dass ein späterer Anschluss weiterer Grundstücke ohne Schwierigkeiten möglich sei. Den Ausbau weiterer, zurzeit noch unterversorgter Siedlungsbereiche schloss das Unternehmen aufgrund mangelnder Wirtschaftlichkeit aus.

Von Ekkehard Schulreich

Unterstützung durch Studenten der Berufsakademie erhält Bad Lausicks Bürgermeister im August. Die jungen Leute nehmen Abläufe im Rathaus kritisch unter die Lupe.

31.07.2019

Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Leipzig ist im Juli im Vergleich zum Vormonat nahezu unverändert geblieben. Alarmierend hingegen: Zu Beginn des Ausbildungsjahres haben sich vermehrt Jugendliche arbeitslos gemeldet.

31.07.2019

Einmal im Jahr gehen sie auf Fahrt in die alte Heimat oder die ihrer Vorfahren: Die Militsch-Trachenberger Heimatgruppe pflegen enge Kontakte nach Schlesien.

30.07.2019