Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Highlandgames locken hunderte Besucher nach Frohburg
Region Geithain Highlandgames locken hunderte Besucher nach Frohburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:52 12.05.2019
Little Bö von den Mad Dogs hebt 115 Kilogramm schwere Steine - ein Leichtgewicht für den starken Kerl. Quelle: Julia Tonne
Frohburg

 Wenn starke Männer im Kilt mit einem Baumstamm einen Parcours bewältigen, Fässer rollen, 115 Kilogramm schwere Steine heben und Strohsäcke hochhieven, sind wieder Highlandgames im Frohburger Ortsteil Prießnitz. Und die kommen weder ohne Whisky, noch ohne schottische Musik und irischen Stepptanz aus. Und schon gar nicht ohne die wuscheligen Highlandrinder.

Der Frohburger Ortsteil Prießnitz hat nicht nur starke Männer, Whisky und Highlandrinder zu bieten, sondern auch schottisches Wetter. Und eben deshalb kamen hunderte Besucher zu den Highlandgames.

Das Wetter schockte am Sonnabend weder Besucher noch Teilnehmer. „Liquide Sunshine“ – flüssiger Sonnenschein – nannte es ein Zuschauer, der tapfer im Regen ausharrte, um die Mannschaftswettbewerbe auf dem Sportplatz zu verfolgen. Und auch der Veranstalter, der Verein MacGregor 1999 Prießnitz, konnte sich für die 20. Auflage kein besseres Wetter wünschen – schottisch verregnet eben.

Es gab lediglich einen Wermutstropfen: die Steine für das Stoßen und zum Heben waren ziemlich glitschig, was Kreide unerlässlich machte. Allerdings auch nicht für alle. „Echte Männer brauchen die nicht“, sagte Dennis von den Mad Dogs, die mit einer Sechs-Mann-Stärke an den Start gingen.

Insgesamt neun Herren-Teams bei den Highland-Games in Prießnitz dabei

Insgesamt neun Herren-Teams aus ganz Deutschland griffen am Sonnabend zu Steinen, Fässern und Baumstämmen, schließlich galt es, den Deutschen Meister der Amateur-Teams zu ermitteln. Und zwar nicht nur bei den Männern, sondern auch bei den Damen. Und da hatte der Nettetaler Highlanderverein sie stärksten Mädels zu bieten.

Sieger wurden auch noch einem Bereich gesucht – bei den schottischen Hochlandrindern (Highland Cattle) aus deutscher Zucht. Und bei den Runden vor den Richtern konnten unter anderem die zweijährige Färse (ein geschlechtsreifes weibliches Rind, das noch kein Kalb geboren hat) Pepper vom Diebeskamp und der Jungbulle Seamus of Allanfearn überzeugen.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Stadttor, ein Geithainer Wahrzeichen, wird zurzeit instand gesetzt. Die Fenster sind bereits überarbeitet. Jetzt geht es an Putz und Fassadenfarbe.

10.05.2019

Intransparenz werfen zwei Grundstücks-Interessenten der damals eigenständigen Stadt Kohren-Sahlis vor. Gegenstand des Streits ist eine Fläche Land. Der Frohburger Rat hat dessen Ausschreibung als Bauland dennoch beschlossen.

10.05.2019

Der Schlamm kommt demnächst raus aus dem Geithainer Stadtpark-Teich. Zudem erneuert und erweitert die Stadt den Spielplatz im Bereich des Tierparks.

10.05.2019