Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Hochdruckleitung für Gas wird nahe Streitwald unter der Wyhra verlegt
Region Geithain Hochdruckleitung für Gas wird nahe Streitwald unter der Wyhra verlegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 03.12.2015
Mit einer Zugkraft von zwölf Tonnen zieht die Maschine den Leitungsstrang unter der Wyhra hindurch, Bediener ist Steffen Thomalla.
Mit einer Zugkraft von zwölf Tonnen zieht die Maschine den Leitungsstrang unter der Wyhra hindurch, Bediener ist Steffen Thomalla. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Frohburg/Streitwald

Erst verzögerte ein Fels in der Tiefe die Wyhra-Dükerung, dann wurde die mehrstündige Aktion aufgrund der Nässe zu einer Schlammschlacht: Knapp 100 Meter Hochdruckleitung verlegten die Unternehmen Streicher und Diringer & Scheidel Anfang der Woche am südlichen Frohburger Stadtrand. Zwei Meter unterhalb der Flusssohle wurde der Rohrstrang hindurchgeführt. „Eine Methode, die naturschonend ist, denn wir brauchen weder in die Böschungen noch in den Fluss einzugreifen“, erläuterte Polier Matthias Richter. Da das Stahlrohr nicht geknickt werden durfte, wurde der Strang nicht erst unmittelbar vor dem Ufer tiefergelegt. Überrascht waren die Bauleute, als sie drei Meter unter dem Boden auf Fels trafen. Der musste durchbohrt werden, dann wurde die Leitung wie geplant verlegt.

Insgesamt sechs Kilometer lang ist die neue Hochdruckleitung, die der Versorger Mitnetz Gas GmbH beauftragt hat, allein auf dem Frohburger Territorium. Deshalb wird seit Wochen schon zwischen Benndorf und Streitwald gearbeitet. Zweimal war die Wyhra zu unterqueren. Auf einem Teil der Trasse waren die Archäologen im Sommer fündig geworden. Rund 1,7 Millionen Euro kostet die Erneuerung der Leitung inklusive einer neuen Gasdruckregel- und -messanlage an der Neuen Straße. „Unser Ziel ist es, die Schaltfähigkeit unserer Anlagen zu verbessern und die Versorgungsfähigkeit zu erhöhen“, sagt Projektleiter Mirko Schuster. Zuvor hatte das Unternehmen bereits fünf Kilometer Trasse zwischen Espenhain und Borna erneuert.

Von Ekkehard Schulreich