Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Michaelismarkt in Kohren-Sahlis bietet Unterhaltsames und Erhellendes
Region Geithain Michaelismarkt in Kohren-Sahlis bietet Unterhaltsames und Erhellendes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 21.09.2017
Familie Sporbert vom Gnandsteiner Märchengarten hat junge Marktbesucher zum Basteln eingeladen.
Familie Sporbert vom Gnandsteiner Märchengarten hat junge Marktbesucher zum Basteln eingeladen. Quelle: Roger Dietze
Anzeige
Kohren-Sahlis

Vor dem Anbruch der kühleren Jahreszeit noch einmal Spaß an der frischen Luft haben und das eine oder andere Geschäft tätigen: Was in früheren Zeiten gute Tradition war, sollte auch in heutigen noch gut funktionieren. So oder ähnlich dachte man in der Evangelischen Heimvolkshochschule und dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum vor Jahresfrist mit dem Ergebnis, den historischen Michaelismarkt neu zu beleben. Am vergangenen Wochenende erlebte er nach der Wiederaufnahme 2016 eine Neuauflage.

„Wir hoffen natürlich, dass sich daraus eine Tradition entwickelt, wohl wissend, dass neue kulturelle Angebote eine gewisse Zeit des Anlaufes benötigen“, sagte , Dirk Mütze, der Leiter der Heimvolkshochschule, der gemeinsam mit Landeskuratorium-Mitarbeiterin Claudia Vater und einem Helfer-Team ein buntes und abwechslungsreiches Programm rund um die Themenbereiche Kultur, Handwerk und Gespräche auf die Beine gestellt hatte. Dabei kam bei einem Salongespräch mit der Leiterin der Kohren-Sahliser Museen, Corinne Schulze, auch der geschichtliche Hintergrund der Festivität sowie der weiterer Märkte in der Stadt nicht zu kurz. Eine Festivität, die um den am 29. September begangenen Michaelistag herum gefeiert wurde und bei der der Handel ein wichtiger Aspekt war.

Entsprechend säumte am Sonnabend eine Vielzahl von Verkaufsständen regionaler Händlern den Pfarrhof. „Die meisten Händler der Premiere haben uns die Treue gehalten. Allgemeiner Konsens war, dass das Ambiente bei unserem Michaelismarkt als sehr angenehm empfunden wurde“, so Dirk Mütze. Diesbezüglich „Wiederholungstäter“ waren die Tee-, Keramik- und Kräuterhändler Angela und Dietmar Schmiedel aus Lichtenhain bei Hohenstein-Ernstthal. „Wir sind normalerweise sonst nicht in dieser Gegend präsent, aber uns hat es im vergangenen Jahr hier so gut gefallen, dass wir gern wiedergekommen sind“, sagte Angela Schmiedel – nicht zuletzt aufgrund der Freundlichkeit des Michaelismarkt-Teams sowie der unkomplizierten Standmodalitäten.

Alles andere als unkompliziert ist demgegenüber die Bedienung moderner Feuerwehr-Technik, weshalb den Kameraden der Freiwillen Feuerwehr Kohren-Sahlis bei ihrer Technikschau das Interesse der Michaelismarkt-Besucher gewiss war. Eine große Zuhörerschaft um sich zu scharen gelang auch dem Kohren-Sahliser CDU-Landtagsabgeordneten Georg-Ludwig von Breitenbuch, der sich als Geschichtenerzähler versuchte. Für die kleinen Besucher standen bei der Neuauflage des Kohrener Michaelismarkt Angebote in Hülle und Fülle bereit, die vom Spaziergang mit Alpakas über Toben auf der Strohpyramide bis hin zu einer unter dem Motto „Einmal Ritter sein“ stehenden Kostümanprobe reichten.

Von Roger Dietze