Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Nenkersdorfer Schnitzaltar wird 500 Jahre alt
Region Geithain Nenkersdorfer Schnitzaltar wird 500 Jahre alt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 16.08.2019
Der Nenkersdorfer Flügelaltar ist 500 Jahre alt. Quelle: Christfried Vetter
Frohburg/Nenkersdorf

Ein halbes Jahrtausend alt ist der spätgotische Schnitzaltar, der die Nenkersdorfer Kirche schmückt. Das besondere Jubiläum ist am 25. August Anlass für ein kleines Fest. Superintendent Jochen Kinder wird die Predigt des Festgottesdienstes halten. Dr. Hans-Joachim Keßler aus dem Nachbarort Schönau beleuchtet danach in einem Vortrag, der durch musikalische Einlagen aufgelockert wird, die Geschichte des wertvollen Altars.

935 Jahre alt wird die Nenkersdorfer Kirche, der Flügelaltar glatte 500. Blick in den Kirchenraum beim ersten Gottesdienst nach dem Abschluss der umfangreichen Kirchensanierung. Quelle: Jens Paul Taubert/LVZ-Archiv

Nenkersdorfer Marienkirche war früher Wallfahrtskirche

„Die Nenkersdorfer Marienkirche war einst eine Wallfahrtskirche. Deshalb ist der Altar so prächtig“, sagt Pfarrerin Barbara Vetter. 1519 aufgestellt, sei er das letzte Werk von Franz Geringswald aus Altenburg. Eines Mannes, der zahlreiche Altäre schuf, sich später aber der Lehre Luthers zuwendete, sie offensiv und in der Öffentlichkeit vertrat – und am Ende seines Lebens als Bierbrauer (!) seinen Unterhalt verdiente.

Geringswald hatte wenige Jahre vor dem Nenkersdorfer Altar unter anderem einen für die Kleinpötzscher Kirche geschaffen; er befindet sich heute im Leipziger Grassimuseum. In der Dorfkirche von Maua, Ortsteil von Jena, ist ein auf 1513 datierter Marienaltar des Meisters aufgestellt. Geringswald war erst als Bildschnitzer tätig, später als Vergolder. Schließlich gestaltete er selbst komplette Altäre. Der in Nenkersdorf ist ein sogenannter Flügel- oder Wandelaltar, der aufgeklappt oder geschlossen verschiedene Ansichten bietet.

Nenkersdorfer Altar ist sehr gut erhalten

„Der Nenkersdorfer Altar ist sehr gut erhalten“, sagt Barbara Vetter. Ihn von allen Seiten zu betrachten, hätten Besucher während des Festes bei Führungen die Gelegenheit. Details zur Gestaltung und zum Leben Geringswalds bietet Keßlers Vortrag. Der Kirchenchor und Gitarrist Andreas Bergmann liefern die Begleitmusik. Die Nenkersdorfer Freiwillige Feuerwehr kümmert sich um die Gastronomie des Festes. Die musikalisch ebenfalls unterlegte Andacht beginnt 14 Uhr. Der Vortrag folgt 16.30 Uhr.

Von es

Medizinische Gutachten, Hilfe bei den Finanzen oder bei Bauanträgen: Städte in der Region und der Landkreis Leipzig holen sich für bestimmte Themen Experten von außen. Die Kreisbehörde gab allein im Vorjahr 1,4 Millionen Euro für externe Sachverständige aus.

16.08.2019

Dass die Wälder in Not sind, sieht selbst der Laie: Stürme, Trockenheit und Schädlinge haben viele Bäume absterben lassen. Wie der Wald zu retten ist, darüber spricht Forstdirektor Andreas Padberg.

15.08.2019

Auf dem Heuboden schlafen, die Großvater-Generation kennt das noch: Bei Zwickers in Linda ist das wieder möglich. Die 26. LVZ-Wanderung macht einen Stopp an der Herberge.

15.08.2019