Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Paul-Guenther-Schule: Geithain regelt Busservice für Oberschüler neu
Region Geithain Paul-Guenther-Schule: Geithain regelt Busservice für Oberschüler neu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 10.07.2017
Blick aufs Geithainer Rathaus. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Geithain

Neu geregelt wird ab dem kommenden Schuljahr jene Schülerbeförderung, die die Stadt Geithain in Ergänzung zum Programm des Landkreises seit Jahren in eigener Regie organisiert, um zusätzlich Schülern aus dem Nachbarkreis Mittelsachsen das Lernen in der Paul-Guenther-Schule zu ermöglichen und so diesen Schulstandort zu sichern. Die Zahl der so beförderten Kinder stieg in den vergangenen vier Schuljahren von acht auf zehn. Einen Teil der Kosten trägt der Schulförderverein, einen weiteren, in der Vergangenheit deutlich gewachsenen, die Stadt. Außerdem beteiligen sich die Eltern daran. Steuerte die Stadt im ersten Jahr 2540 Euro bei, musste sie zuletzt knapp 7500 Euro zahlen. Das widerspricht dem ursprünglichen Grundsatz, pro Schüler maximal 300 Euro zu zahlen.

Um diese Kostenentwicklung nicht aus dem Ruder laufen zu lassen, beschloss der Stadtrat jetzt veränderte Konditionen. Die Eltern zahlen mit 145 Euro den jährlichen Anteil, der auch in Mittelsachsen fällig wird. Die Stadt ordert einen Kleinbus mit maximal acht Plätzen, um den Transport sicherzustellen. Aktuell haben fünf Kinder Interesse signalisiert. „Das Ganze ist begrenzt auf ein Jahr. Dann wird neu verhandelt“, sagte Bürgermeister Frank Rudolph (UWG). Der Förderverein beteiligt sich auch künftig an der Finanzierung.

Von es

Anzeige