Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Spende für Bad Lausicker Feuerwehr nach großem Übungseinsatz
Region Geithain Spende für Bad Lausicker Feuerwehr nach großem Übungseinsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 10.07.2019
Einen Spendenscheck über 10 000 Euro nahm der Bad Lausicker Bürgermeister Michael Hultsch (Mi.) stellvertretend für die Bad Lausicker Stadt- und Ortswehren entgegen. Quelle: Daria Stolbin
Anzeige
Bad Lausick

Erst die Arbeit, dann die Bescherung. Unter einem Vorwand sind die Bad Lausicker Stadt- und Ortswehren vor wenigen Tagen auf das Gelände der Rotstahl GmbH am Riff in Bad Lausick gelockt worden. Offiziell ging es um eine Brandbekämpfung, der tatsächliche Grund war jedoch die Übergabe eines Spendenschecks in Höhe von 10 000 Euro an die Wehren. Mit dem Geld will Geschäftsführer André Trautner deren Jugendarbeit sowie die Mitgliedergewinnung unterstützen.

Schon seit vielen Jahren fördert die Rotstahl GmbH mit der Initiative „Keiner kommt. Feuerwehren in Not“ die ehrenamtlichen Brandschützer. „Es ist nicht selbstverständlich, eine funktionierende Feuerwehr zu haben. Das Ehrenamt, egal in welcher Form, ist auf Unterstützung angewiesen“, unterstreicht Trautner die soziale Verantwortung als Unternehmer und hofft auf Nachahmer.

Anzeige

Spende soll Jugendarbeit und Mitgliedergewinnung stärken

Mit seiner Spende hilft er der Bad Lausicker Feuerwehr samt aller Ortswehren nun ganz konkret. Zum einen soll die Arbeit der Jugendfeuerwehren unterstützt werden, um die junge Generation für die ehrenamtliche Arbeit begeistern zu können. Zum anderen kommt das Geld der Mitgliedergewinnung und Kameradschaftspflege zu Gute. Schließlich gelte es, nicht nur neue Kameraden zu gewinnen, sondern auch bestehende Mitglieder zu halten.

Was eine einsatzbereite Mannschaft ausmacht, davon konnte sich der Unternehmer mit eigenen Augen überzeugen. Bei der gemeinsam mit Stadtwehrleiter Tim Barczynski initiierten Übung waren mehr als 40 Feuerwehrleute aus Bad Lausick, Ballendorf, Buchheim, Ebersbach, Etzoldshain, Glasten, Lauterbach und Steinbach ausgerückt.

Übung: Starke Rauchentwicklung und vermisste Frau

Über die Leitstelle wurde ihnen ein Brand mit starker Rauchentwicklung sowie eine vermisste Person im Firmengebäude gemeldet. Den Ernst der Lage bewusst, nahmen die Einsatzkräfte zügig die Suche nach der Vermissten auf. Die Frau wurde gerettet und sicher nach draußen geleitet.

Nach dem Einsatz überreichte André Trautner den Spendenscheck an den obersten Dienstherrn der Feuerwehr Bad Lausick, Bürgermeister Michael Hultsch (parteilos). Über die Anerkennung ihres Engagements freuten sich die Kameraden sehr, denn Förderer und Unterstützer tragen wesentlich zu einem funktionierenden Gemeinwesen bei. Darüber hinaus hatte der Unternehmer schon zahlreiche Feuerwehren mit Einsatzspinden ausgestattet.

Von Kathrin Haase