Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma AfD in Naunhof stärkste Kraft
Region Grimma AfD in Naunhof stärkste Kraft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 27.05.2019
Kommunal und Europawahlen in Potsdam,hier in der Kita Kinderland am Schlaatz war die Wahl schleppend Foto:Bernd Gartenschläger Quelle: Bernd Gartenschläger
Naunhof

Es gibt nur einen Ort im Landkreis Leipzig, in dem die AfD stärkste Kraft bei den Stadt- und Gemeinderatswahlen wurde: Naunhof. „Das muss ich erst mal sacken lassen“, sagte Spitzenkandidatin Anke Naumann. Mit drei Kandidaten zieht ihre Partei ins Parlament ein. Nur ihr ist es damit laut jetziger Hauptsatzung gestattet, eine Fraktion zu bilden, was sie auch vorhat.

„Wir hatten ein gutes Ergebnis erwartet, aber nicht mit so vielen Stimmen gerechnet“, erklärte Naumann. „Über drei Jahre haben wir die Stadtratssitzungen verfolgt und würdigen die Linken, die als Einzige Politik für die Bürger gemacht haben. Das wollen wir auch.“

Neben dem Erfolg der AfD ist die starke Zersplitterung des neuen Rats ein Alleinstellungsmerkmal von Naunhof. Neun der zehn angetretenen Parteien und Gruppierungen werden Sitze besetzen – mehr als in jeder anderen Kommune des Landkreises, sogar mehr als in Leipzig. Das heißt, die Zusammenarbeit wird vielleicht noch schwieriger als bisher. Von allen Seiten heißt es, nun müsse mehr miteinander geredet werden.

Bisherige Platzhirsche mussten bluten. Der Wahlsieger von 2014, die CDU, büßte zehn Prozent ein und fiel auf den zweiten Platz zurück – mit nur einer Stimme Vorsprung zur Linken. „Ich habe damit gerechnet, dass es so drastisch für uns wird“, sagte Michael Schramm. „Die Bevölkerung hat die Bundespolitik mit im Kopf; es war klar, dass sie große Parteien abstraft.“

Ergebnisse

1. CDU

Michael Schramm 664 Stimmen

Angelika Gabriele Wegel 425 Stimmen

2. Unabhängige Wählervereinigung (UWV)

Jörg-Dietmar Funke 341 Stimmen

Marcus Blankenburg 326 Stimmen

3. Bürgerinitiative Naunhof (BiN)

Mario Schaller 774 Stimmen

Jan-Walter Heikes 335 Stimmen

4. Die Linke

Michael Harry Eichhorn 814 Stimmen

Christian Plischke 257 Stimmen

5. Wählervereinigung (WV) Ammelshain

Jens Lutz Kadyk 636 Stimmen

6. FDP

Doris Meinel 394 Stimmen

7. Freie Wählervereinigung (FWV) Fuchshain

Dr. Hermann Kinne 838 Stimmen

Holger Uhlrich 501 Stimmen

8. AfD

Anke Naumann 798 Stimmen

Sven Lehmann 608 Stimmen

Rocco-René Beulitz 293 Stimmen

9. Grüne

Martin Schäfer 431 Stimmen

Die Unabhängige Wählervereinigung, bis zum ersten Absturz 2014 entscheidende Kraft in Naunhof, halbierte nochmals ihre Mandate auf zwei. „Das ist aus meiner Sicht nicht zufriedenstellend“, räumte Markus Blankenburg ein. „Es hätte aber für die der Mitte zugewandten Parteien und Gruppierungen noch schlimmer ausgehen können.“

Naunhof ist die einzige Kommune in Sachsen, in der wir zulegen konnten – um 0,3 Prozent“, betonte Michael Eichhorn von der Linken. Mario Schaller von der Bürgerinititiative Naunhof sieht für seine Gruppierung ein „respektables Ergebnis, mit dem wir gut leben können.“ Nach Kenntnis von Martin Schäfer (Bündnis 90/Die Grünen) zog seine Partei erstmals seit Mauerfall in den Naunhofer Stadtrat ein. Die FDP hielt ihren einen Sitz. Lutz Kadyk freut es, dass sich die Ammelshainer für seine Wählervereinigung entschieden haben und nicht für eine innerörtliche Konkurrenz, die als einziger Bewerber kein Mandat errang.

Noch einen Wahlsieger gibt es: Hermann Kinne von der Freien Wählervereinigung Fuchshain erhielt von allen Kandidaten die meisten Stimmen: 838. Der Ort steht traditionell eng zusammen und kann über seine Liste jetzt sogar zwei Abgeordnete in den Rat entsenden.

Von Frank Pfeifer

Im Colditzer Stadtparlament behalten auch künftig die Freien Wähler die Nase vorn. Die Parteien erleben einen Absturz. Lediglich Liberale und Linke können je einen Sitz retten.

27.05.2019

Die Kreistagswahlen im Landkreis Leipzig haben die Mehrheitsverhältnisse kräftig verschoben. Die AfD wird zweitstärkste Kraft hinter der CDU. Linke und SPD verlieren. Die Grünen ziehen in Fraktionsstärke ein.

04.06.2019

Auf der A14 bei Naunhof ist am Sonntagabend ein Rentner mit seinem Fahrzeug verunglückt. Sein Vierbeiner, ein Schäferhund, hat vor Schreck das Weite gesucht.

26.05.2019