Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Afrikanische Schweinepest: Landesweite Übung im Thümmlitzwald bei Grimma
Region Grimma Afrikanische Schweinepest: Landesweite Übung im Thümmlitzwald bei Grimma
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 03.12.2019
Ein verendetes Wildschwein wird gefunden und unter Einhaltung aller Vorsichtsmaßnahmen von Experten des Veterinäramtes geborgen. Quelle: Frank Schmidt
Grimma

Bei einer groß angelegten Übung im Thümmlitzwald wird zur Stunde das professionelle behördliche Verhalten bei einem angenommenen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Sachsen durchgespielt. Als Teil eines viertägigen landesweiten Trainings lässt die Taskforce Tierseuchenbekämpfung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz seit den Morgenstunden das Aufsuchen von verendeten Wildschweinen durchspielen.

Drohne hilft beim Aufspüren von Kadavern

Im Beisein von über 100 Mitwirkenden trainieren Suchtrupps mit und ohne Hund das Aufspüren der Kadaver. Bei der realitätsnahen Übung, dem ersten diesbezüglichen Praxistest in Sachsen, kommt auch eine Drohne zum Einsatz.

Seuche bereits nahe der Grenze zu Sachsen angekommen

Die anwesende Ministerin Barbara Klepsch (CDU) betonte, es sei inzwischen keine Frage mehr, ob die für Wildschweine zumeist tödliche Erkrankung das Bundesgebiet erreiche, sondern nur noch wann. Am 14. November 2019 wurde die ASP bei einem toten Wildschwein in der Nähe des polnischen Dorfes Tarnow Jezierny und damit nur 80 Kilometer von der Grenze zu Sachsen nachgewiesen.

Mehr zur Übung und zu möglichen Handlungsanweisungen im Falle der Schweinepest lesen Sie in Kürze.

Von Haig Latchinian

Der im Februar gegründete Verein „Stadt und Schloss Mutzschen“ erweist sich bereits als treibende Kraft im Grimmaer Ortsteil. Größtes Vorhaben ist die Wiedernutzbarmachung der Großküche als Veranstaltungsort. Eine exklusive Adresse gibt es auch schon.

08.12.2019

Der Vorstoß der Unabhängigen Wählervereinigung im Landkreis Leipzig, eine Rettungsleitstelle zurück in die eigene Verantwortung zu holen, ist unlogisch und unsinnig – kommentiert unser Autor.

03.12.2019

Feen, Alchimisten und Weihnachtsbäcker geben sich am zweiten Advent im Colditzer Schloss ein Stelldichein. Die Märchenwelt lockt jedes Jahr hunderte Besucher in die ehemalige Porzellanstadt. Erstmals mischen sich Jäger darunter, die Tiere im Gepäck haben.

03.12.2019