Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Babytrail durch den Wermsdorfer Wald
Region Grimma Babytrail durch den Wermsdorfer Wald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:13 10.06.2018
Babytrail im Wermsdorfer Wald Quelle: Geopark
Landkreis Leipzig

Ausschließlich kinderwagenfreundliche Wege werden erkundet, wenn der Geopark Porphyrland am 20. Juni erstmals auf einen Babytrail durch den Wermsdorfer Wald einlädt. „In der einen Hand den Schnuller und in der anderen Hand einen leckeren Smoothie – so können Eltern entspannt durch den schattigen Wald spazieren“, so die Initiatoren. Gemeinsam mit anderen frischgebackenen Eltern entdecken Wanderlustige an diesem Tag in lockerer Atmosphäre die Region. Geo-Rangerin Viola Wenzel führt durch den Wermsdorfer Wald und berichtet während der etwa zweistündigen Runde über die Entstehungsgeschichte der Landschaft und die Entwicklung des Geoparks. Außerdem wartet eine kleine Überraschung auf die Teilnehmer.

Der Nationale Geopark Porphyrland lädt alle Mütter und Väter herzlich ein, mit Kinderwagen oder Tragetuch im Wermsdorfer Wald in 300 Millionen Jahre Erdgeschichte einzutauchen. Treffpunkt ist am Mittwoch, 20. Juni, um 10 Uhr am Kirchenteichparkplatz in Wermsdorf (Wermsdorfer Wald zwischen Wermsdorf und Sachsendorf). Um Anmeldung wird zum 19. Juni (12 Uhr) per E-Mail an presse@geopark-porphyrland.de oder per Telefon unter der Nummer 03437/707361 gebeten. Das Teilnahmeentgelt beträgt sechs Euro für Erwachsene und drei Euro für Kinder.

Von sp

Die Grimmaerin Angelika Sallat hat eine besondere Auszeichnung erhalten. Für ihr Engagement bei Mehrgenerationsprojekten ist sie zum „Botschafter der Wärme“ ernannt worden. Die Laudatio hielt Sachsens Sozialministerin Barbara Klepsch.

09.06.2018

Mit der Einführung von „Muldental in Fahrt“ wurde ein Naunhofer Wohngebiet von 1200 Menschen vom Busverkehr abgeschnitten. So sehen es die Betroffenen, das Landratsamt ist anderer Meinung.

12.06.2018

Um Geschwindigkeiten ging es beim Verkehrserziehungsprojekt in Großbothen. Dabei lernen die Schüler, Tempo richtig einzuschätzen. Für vorbildliche Autofahrer gab es den grünen Daumen, für die Raser den roten.

08.06.2018